24.02.2022

Fortschritte beim Projekt InnoReSt

Abschlussarbeiten stehen in den Startlöchern

Seit Anfang dieses Jahres ist der Versuchsstand des Projektes InnoRest ("Innovative Regelungs- und Steuerungsstrategien für Druckerhöhungsanlagen") einsatzbereit. Somit werden ab März zwei Abschlussarbeiten in Angriff genommen, die mithilfe der Versuchsanlage realisiert werden können.

Bei InnoReSt handelt es sich um eine Kooperation der TH Nürnberg mit der FAU Erlangen-Nürnberg sowie der Firma SPECK Pumpen und wird seit letztem Jahr durch die Bayerische Forschungsstiftung finanziert. Das Projekt beschäftigt sich mit der Erforschung neuartiger Methoden zur Modellierung, Systemidentifikation und Druckregelung fluidfördernder Systeme - basierend auf den entsprechend entwickelten Modellen - durch welche ein effizienterer und vorausschauender Betrieb möglich ist.

Eine der Abschlussarbeiten beschäftigt sich mit dem Aufbau eines Simulationsmodells der gesamten Anlage, welches die Grundlage für weiterführende Untersuchungen bildet. Dies ermöglicht auch die Durchführung virtueller Systemanalysen. Die andere Arbeit behandelt die vollständige Automatisierung des Versuchsstandes, um hierdurch noch effizienter Messungen machen zu können.

Derzeit werden noch Messungen durchgeführt, die einerseits die Störungsdynamik bei verschiedenen Lastfällen untersuchen und andererseits die Dynamik einer Druckerhöhungsanlage an sich. Hierfür wurden u.a. schnelle Drucksensoren sowie ein Venturirohr zur schnellen Volumenstromerfassung verbaut.

 

 

Alle Nachrichten
Anfahrt