15.12.2021

Elektronische Mediennutzung weiterhin eingeschränkt

Durch die Cyberattacke Anfang November ist die E-Mediennutzung weiterhin eingeschränkt. Auch die allgemeine Internetnutzung an unseren Lesesaal-PCs ist stark eingeschränkt.

Folgende Dienste sind immer noch nicht, bzw. sehr eingeschränkt möglich:

  • OPAC-PCs sind nicht nutzbar (externe Nutzer können somit keine E-Medien der Bibliothek nutzen)
  • Normen-PC (Die Bibliothek kann momentan ihre Aufgabe als Normenauslegestelle nicht wahrnehmen; Hochschulangehörige können die Perinorm und auch die VDE-Normenbibliothek weiterhin nutzen)
  • An den PCs in der Bibliothek ist keine freie Internetnutzung möglich, nur einige Webseiten sind freigegeben (z.B. Homepage der Hochschule, OPAC, DBIS). Die Nutzung von E-Medien ist nicht möglich.
  • Die Nutzung unsere E-Medien von zu Hause aus ist eingeschränkt möglich. Leider können wir momentan nicht sagen, welche E-Medien über VPN zugänglich sind. Falls eine Website nicht aufgerufen werden kann, schalten Sie bitte das VPN aus. Einige Datenbanken und auch alle E-Books, die Sie über den OPAC aufrufen können, sind über EZProxy zugänglich (das merken Sie, wenn Sie dazu aufgefordert werden sich mit Ihrer My-Ohm-Kennung anzumelden)
  • Die Nutzung der E-Medien an der Hochschule über eigene Mobilgeräte mit eduroam funktioniert.
  • Die Nutzung der E-Medien an Mitarbeiter-PCs am Campus funktioniert vollumfänglich.
  • Bitte beachten Sie, dass über die Feiertage VPN nicht funktioniert. Die Hochschulleitung hat dazu per E-Mail informiert. 
Alle Nachrichten
Anfahrt