20.02.2020

European Regulatory Conference in Catania mit Vortrag durch Prof. Dr. Frank-Ulrich Fricke

Vom 20. bis 22. Februar 2020 fand im italienischen Catania auf Sizilien die European Regulatory Conference, ein europäisches Forum zur Verminderung zwischenstaatlicher Diskrepanzen, statt.

Unter dem Titel „Towards a European Pharmaceutical Harmonization: Clinical evidence versus clinical benefit“ diskutierten Vertreter verschiedener europäischer als auch nationaler Institutionen über die Rahmenbedingungen der Zulassung und Vermarktung von Arzneimitteln und den Möglichkeiten und Herausforderungen bei der Verminderung zwischenstaatlicher Unterschiede in den Rahmenbedingungen. Prof. Dr. Frank-Ulrich Fricke referierte und erläuterte den Stand der Diskussion zu einer einheitlichen Nutzenbewertung in Europa unter dem Titel „The issues around a harmonized Health Technology Assessment approach in Europe from a German system´s perspective“. Als deutscher Experte für die Rahmenbedingungen des Marktzugangs, der Erstattung und der Erstattungspreisbildung für Arzneimittel stand er dem Auditorium Rede und Antwort, gerade weil die deutsche Position derzeit in Europa als wenig konsensorientiert wahrgenommen wird. Insbesondere die Diskussion mit Giudo Rasi, dem Chef der europäischen Medizinagentur, machte die unterschiedlichen Standpunkte deutlich.

Alle Nachrichten
Anfahrt