15.03.2011

Teilhabe der Fakultät BW an internationalem Bildungswesen in Hong Kong, China, Malaysia und Lettland

Auf reges Interesse stießen die Bachelor- und Masterangebote des Studiengangs International Business auf den Bildungsmessen in Hong Kong und Guangzhou (Kanton) im März 2011.

Prof. Dr. Wolfgang Hölzli und Nadine Eller, eine Absolventin von IB, vertraten die Fakultät BW auf den vom DAAD organisierten Messen. Zugleich wurden die Kontakte zu den dortigen Hochschulkooperationen (Hong Kong Polytechnic University und Hong Kong Baptist University) gepflegt.
Ebenfalls im März 2011 nahmen Prof. Dr. Laila Hofmann und Prof. Dr. Klaus Stocker an der internationalen Messe Facon Education Fair mit rd. 140 teilnehmenden Institutionen in Kuala Lumpur, Malaysia teil. Neben vielen Ausstellern aus Asien, England (u.a. Oxford und Cambridge), Frankreich, Italien, Australien, war die Fakultät BW neben dem DAAD und dem German Malaysian Institute die einzige deutsche Institution bzw. die einzige deutsche Hochschule. Das Interesse war aufgrund von zahlreichen Gesprächen groß. Neben vieler Interessenten für Ingenieurwissenschaften (der IBT-Studiengang steht ja in den Startlöchern) gab es auch viele Fragen zu International Business, v.a. Masterinteressierte. Zusammenfassend bleibt Malaysia weiterhin (auch wegen der guten Beziehung zur Partner-hochschule University of Malaya in Kuala Lumpur) ein interessantes Zielland.
Die „Skola-Bildungsmesse“ fand zum 7. Mal Anfang März (3.-6.) im Messezentrum auf Kipsala, einer Insel in der Düna, nahe der Rigaer Altstadt, statt. Für das IB-Programm (und die Hochschule) war es, geleitet von Ulrike Schäfer und Hildegard Grau, die erste Messeteilnahme an dieser mit 145 Bildungseinrichtungen relativ großen Messe für das kleine Lettland. Trotz eisiger Kälte strömten die Interessenten – teilweise wurden ganze Schulklassen mit Bussen zur Messe gebracht – in die Halle. Unsere 600 Bachelor- und 100 Master-Broschüren waren bereits einen Tag vor dem Ende der Messe vergriffen. Aufgrund der guten Englischkenntnisse der jungen Letten herrschte reges Interesse an unserem international ausgerichteten Studienprogramm – sowohl für den Bachelor als auch für den Master. Die baltischen Staaten mit ihrem hohen schulischen Bildungsniveau stellen einen attraktiven Markt für die Anwerbung von ausländischen Studierenden dar und sollten bei zukünftigen Messeplanungen verstärkt berücksichtigt werden.

Alle Nachrichten
Anfahrt