19.05.2011

Exkursion des Schwerpunkts Gesundheitsökonomie nach Berlin

Bei Nacht und Nebel starteten in den frühen Morgenstunden die Studierenden des Schwerpunkts Gesundheitsökonomie zu einer Exkursion nach Berlin.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Frank-Ulrich Fricke besuchten sie am 19. Mai 2011 erst den Gemeinsamen Bundesausschuss, das Gremium der gemeinsamen Selbstverwaltung in der gesetzlichen Krankenversicherung, anlässlich einer öffentlichen Sitzung und anschließend Pfizer Deutschland am Potsdamer Platz. Dort diskutierten sie mit dem Leiter der Gesundheitsökonomie über die Herausforderungen, denen sich die Arzneimittelhersteller durch die Einführung einer schnellen Frühbewertung für neue Arzneimittel in der gesetzlichen Krankenversicherung gegenübersehen. Am späten Nachmittag trat die Gruppe die Rückfahrt nach Nürnberg an und traf dort kurz nach Mitternacht ein. Trotz der auch körperlichen Herausforderung einer Ein-Tages-Fahrt nach Berlin waren die Teilnehmer beeindruckt über die tatsächlich bestehende Verbindung zwischen der Theorie aus der Vorlesung und dem Alltag im deutschen Gesundheitswesen beim Gemeinsamen Bundesausschuss und bei Pfizer. Eine Wiederholung wenn auch vielleicht über zwei Tage wurde für nachfolgende Studierende von den Teilnehmern dringend empfohlen.

Alle Nachrichten
Anfahrt