18.06.2013

Exkursion des Schwerpunkts Umweltmanagement bei der Faber-Castell AG

Am 18. Juni 2013, einem heißen Sommertag, besuchten unter Leitung der Professoren Dr. Wild und Dr. Hümmer 30 Studierende des Studienschwerpunkts „Umweltmanagement“ die Firma Faber-Castell AG in Stein bei Nürnberg.

Gisbert Braun, Leiter der Abteilung Corporate Quality &  Sustainability,  stellte in einem eineinhalbstündigen Referat das Nachhaltigkeitsmanagement des global agierenden Unternehmens vor. In Produktionsstätten in Europa, Süd- und Mittelamerika sowie Asien werden jährlich rund zwei Mrd. Blei-, Farb- und Kosmetikstifte sowie Produkte rund ums Schreiben und Malen hergestellt. Gisbert Braun erläuterte die Philosophie und Strategie des seit acht Generationen in Familienbesitz befindlichen Unternehmens und stellte das integrierte Managementsystem FABIQUS anschaulich dar.
Nach dem Vortrag wurden die Studierenden in zwei Gruppen durch die Fertigung „Holzgefasster Stifte“  geführt und erhielten einen informativen Einblick in die Produktionsschritte zur Herstellung von Blei- und Farbstiften. Faber-Castell produziert am Standort Stein täglich rund 500.000 Stifte. Insbesondere konnten von den Studierenden das umweltgerechte Wasserlackverfahren, das für alle Holzstifte angewendet wird, und die moderne Fertigung des innovativen „Grip 2001“ hautnah erlebt werden. Jeder Studierende erhielt nach dem Rundgang den Nachhaltigkeitsbericht von Faber-Castell.
Zum Abschluss lud die Firma die Besuchergruppe zum Mittagessen in die Cafeteria im Schloss ein. Bei sommerlichen Temperaturen konnten die Gäste das Essen im Schlossgarten genießen. Für die Organisation des informativen Programms gilt unser Dank der Firma Faber-Castell, vor allem der Abteilung Corporate Quality & Sustainability.

Alle Nachrichten
Anfahrt