20.11.2013

BW-Masterstudierende besichtigen Logistik-Outsourcing-Projekt in Nürnberg

Mit einem Marktvolumen von über 220 Mrd. Euro gehört die Logistikwirtschaft zu den größten Branchen in Deutschland.

Die Hälfte dieses Marktvolumens wird bereits heute von Logistikdienstleistern im Rahmen von Outsourcing erbracht. Die Vergabe von komplexen Logistik-Leistungsbündeln von Industrie- und Handelsunternehmen an Logistikdienstleister (Kontraktlogistik) gewinnt dabei zunehmend an Bedeutung – auch und insbesondere für die Studierenden in der Spezialisierung „Supply Chain und Information Management“ im Masterstudiengang BW. In der Wahlpflichtveranstaltung „Outsourcing von Logistikdienstleistungen“ von Prof. Dr. Christoph Tripp lernen die Studierenden, dass Outsourcing immer zwei Seiten hat: Einerseits die Sichtweise der Verlader, der logistische Aufgaben an einen Dienstleister auslagern möchte. Andererseits der Logistikdienstleister, der sich um den Erhalt des Auftrags bemüht.
Zum besseren Verständnis dieser unterschiedlichen Perspektiven des Logistik-Outsourcings besuchten die Masterstudierenden im November 2013 das Logistikzentrum der Fa. Kühne + Nagel in Nürnberg, in dem u.a. Kontraktlogistikdienstleistungen für die Fa. Siemens abgewickelt werden.
Kühne + Nagel ist mit über 1000 Niederlassungen in mehr als 100 Ländern einer der führenden Logistikdienstleister weltweit. In der Niederlassung Nürnberg wickelt Kühne + Nagel auf insgesamt  46.600 m2 Lagerfläche Kontraktlogistikdienstleistungen für unterschiedliche Industriekunden ab. Für den Auftraggeber Siemens erbringt Kühne + Nagel u.a. Leistungen in den Bereichen Wareneingang, Warenausgang, Kommissionierung, Verpackung und Lagerhaltung von industriellen Ersatzteilen (Komponenten, Kabel, Schaltschränke etc.). Darüber hinaus ist Kühne + Nagel für die administrative Auftragsabwicklung verantwortlich und bietet dem Kunden Siemens umfangreiche Mehrwertdienstleistungen (z.B. Steuerung eines Konsignationslagers) an.
Volker Weidemann,  Abteilungsleiter Kontraktlogistik bei Kühne + Nagel in Nürnberg, begrüßte die Logistik-Studierenden und stellte das Unternehmen Kühne + Nagel und den Standort Nürnberg vor. Lars Thamm, Personal- und Ausbildungsleiter von Kühne + Nagel in der Region Nordbayern, berichtete über die hervorragenden Einstiegs- und Entwicklungsperspektiven für Studierende bei Kühne + Nagel. Im Anschluss an die Vorträge führte Göksal Ciloglu, Operativer Leiter des Siemens-Projektes, die Studierenden durch das Logistikzentrum und erläuterte die Aufgabeninhalte entlang des Auftragsabwicklungsprozesses.
Die Exkursion vermittelte den Studierenden einen hervorragenden Einblick in die Praxis des Logistik-Outsourcings und ist somit eine optimale Ergänzung der Vorlesungsinhalte. Vielen Dank nochmals an die Praxispartner für Ihre Mühen und Ihre Unterstützung!

Alle Nachrichten
Anfahrt