22.01.2014

Gemeinschaftliche Antrittsvorlesungen zu den Themen "Integrierte Controllingsysteme" und "Frauenquote" an der Fakultät Betriebswirtschaft

Die neuen Professoren Dr. Kai Nobach und Dr. Martin Heckelmann haben mit ihren Antrittsvorlesungen am 22. Januar 2014 ihren akademischen Einstieg an der Fakultät Betriebswirtschaft der TH Nürnberg feierlich begangen.

Dekan Prof. Dr. Uwe Mummert durfte zum ersten Mal diese wissenschaftliche Tradition im WS 2013/2014 eröffnen und die beiden neuen Kollegen den Gästen vorstellen.

Nach den Begrüßungsworten hielt Prof. Dr. Bernd Zirkler, Professor für Rechnungswesen/Controlling und Prodekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Westsächsischen Hochschule Zwickau, eine profunde Laudatio auf seinen akademischen Weggefährten Prof. Dr. Kai Nobach, der für die Lehrgebiete Betriebliches Rechnungswesen, Controlling und Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der TH Nürnberg berufen wurde Prof. Dr. Kai Nobach begann anschließend die Vortragsreihe mit seinen Ausführungen über die "Entwicklungslinien und Perspektiven integrierter Controllingsysteme". Er erörterte sowohl die Entstehung und Integration operativer, strategischer, wertorientierter und harmonisierter Controllingssysteme als auch die Bedeutung der zunehmenden Technologisierung, Ökologieorientierung und Nutzung sozialer Medien für die Weiterentwicklung des Controllings. Prof. Dr. Kai Nobach absolvierte sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, wo er an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät promoviert wurde. Er war Lehrbeauftragter an mehreren deutschen Hochschulen und Professor für Accounting und Controlling an der Dualen Hochschule Stuttgart. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Ausgestaltung integrierter Rechnungslegungs- und Controllingsysteme. Nach der Promotion zum Dr. rer. pol. war Prof. Dr. Nobach als Management-Berater bei der Horváth & Partner GmbH und als Chief Financial Officer bei der Capgemini sd&m AG tätig, bevor er 2011 als Professor nach Stuttgart berufen wurde. Prof. Dr. Nobach ist seit mehr als zehn Jahren Referent und Moderator auf Fachkongressen, Spezialseminaren und Inhouse-Schulungen.

Der neuberufene Professor für Deutsches und Internationales Wirtschafts- und Arbeitsrecht, Prof. Dr. Martin Heckelmann, führte daran anschließend einen spannenden Diskurs über "Die Frauenquote – Eine Herausforderung nicht nur für die Gesellschaftspolitik, sondern auch für das Gesellschaftsrecht" aus. Er erläuterte dabei die rechtlichen Rahmenbedingungen, die zu beachten sind, wenn Leitungsgremien von Wirtschaftsunternehmen Diversitätsvorgaben unterworfen werden sollen. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Berlin und Ithaca (New York) und der Promotion war Prof. Dr. Heckelmann zunächst als Rechtsanwalt tätig, bevor er in die Wirtschaft wechselte, wo er zuletzt dem Vorstand eines Pflege-Konzerns angehörte. Prof. Dr. Heckelmann ist regelmäßig Referent und Moderater auf Kongressen und Fachveranstaltungen (u.a. Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Hauptstadtkongress, Deutsches Anwaltsinstitut).
Seine Forschungsschwerpunkte sind Gesellschaftsrecht/M&A sowie der Bereich Gesundheit und Pflege.

Nach konstruktiven Fragerunden mit den beiden Professoren wurde bei einem Umtrunk am Ende der Vorlesungen auf einen erfolgreichen Start angestoßen. Die Fakultät Betriebswirtschaft ist glücklich und erfreut darüber, dass die beiden Neuberufenen für ihren weiteren akademischen Weg die TH Nürnberg gewählt haben. Die Veranstaltungsreihe "Antrittsvorlesungen" wird auch im nächsten Semester wieder mit interessanten Themengebieten aufwarten.

Alle Nachrichten
Anfahrt