03.08.2017

30 neue Studierende aus dem I.C.S-Modell an der TH Nürnberg

"International co-operative studies"-Studierende starten in die Praxis

Die TH Nürnberg begrüßte gemeinsam mit dem "international co-operative studies" (I.C.S) e. V. sowie Firmen- und Hochschulvertreter die 30 neuen Studierenden aus dem dualen I.C.S Modell. Das von der TH Nürnberg initiierte Modell bietet Studierenden mit überdurchschnittlichen Leistungen aus dem zweiten Studienjahr an, frühzeitig mit nachwuchsfördernden Unternehmen in Kontakt zu treten. Das Ziel ist es, durch den hohen Praxisanteil einen optimalen Berufseinstieg für die Studentinnen und Studenten zu ermöglichen sowie intensive Wirtschaftskontakte für die teilnehmenden Fakultäten.

Die neuen Studierenden aus den Partnerfakultäten an den bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften kommen dieses Jahr aus den Fakultäten Bauingenieurwesen, Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik sowie Maschinenbau und Versorgungstechnik. Sie wechseln in den nächsten Semestern zwischen Theorie- und Praxisphasen. In den Praxiszeiten arbeiten sie bei ihrem jeweiligen Partnerunternehmen, in den Theoriezeiten studieren sie regulär an der TH Nürnberg.

Weitere Informationen zum dualen Modell finden Sie hier.

Alle Nachrichten