12.05.2016

2,49 Tonnen Studierende am Flughafen Nürnberg des Kurses „Distribution und Supply Chain Management“

Für die Logistik in der Metropolregion Nürnberg ist der Albrecht-Dürer-Flughafen ein essentieller Standortfaktor und spielt insbesondere in der Distribution zeitkritischer Güter eine bedeutende Rolle.

Davon konnten sich über 30 Logistik-Studierende im Rahmen einer Exkursion in der Vorlesung „Distribution und Supply Chain Management“ von Prof. Dr. Tripp bei einer Vor-Ort-Besichtigung des Flughafens in Nürnberg überzeugen. Im Rahmen einer umfassenden Flughafenrundfahrt, unter Leitung von Axel Eisele von der Wirtschaftsförderung der Stadt Nürnberg, wurden den Studierenden zunächst die unterschiedlichen Abwicklungsbereiche der Passagier- und Frachtabwicklung gezeigt. Im Anschluss daran stellte der Gastgeber und Organisator der Exkursion, Herr Stefan Pleick von der Firma Hellmann Worldwide Logistics, die Geschäftsbereiche des global tätigen Speditionsunternehmens vor. Herr Ankenbrand, Leiter Sales & Handling der Lufthansa Cargo am Standort Nürnberg, ging in seinem sich anschließenden Vortrag auf die Besonderheiten des Luftfrachtgeschäftes ein. Zum Abschluss konnte die Fracht-Scanneranlage des Unternehmens K&M Transporte live besichtigt werden, die vom international tätigen Security Dienstleister SDI betrieben wird. Gescannt wurden die Teilnehmer selbstverständlich nur im Rahmen der flughafenüblichen Sicherheitskontrollen Der vorgeschaltete Wiegeprozess offenbarte allerdings, dass 31 Studierende mit Ihrem Professor ein Gesamtgewicht von 2,49 Tonnen auf die Waage bringen!
Wir danken allen Unternehmen und den beteiligten Mitarbeitern für die sehr gelungene Exkursion!

Alle Nachrichten
Anfahrt