Willkommen an der Technischen Hochschule Nürnberg

Sie haben in Ihrem Heimatland Abitur gemacht oder bereits studiert? Sie möchten in Deutschland Ihr Studium fortsetzen oder mit dem Studium beginnen?

Die Technische Hochschule Nürnberg bietet viele interessante Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Design und Soziales.

Für Studieninteressiete mit Fluchthintergrund gelten die gleichen Voraussetzungen wie für internationale Studierende. Wenn Sie sich für ein Studium interessieren, freuen wir uns über Ihre Anfrage! Nur Mut!

Studieninteressierte mit Fluchthintergrund

Studienangebot an der TH Nürnberg

Die Technische Hochschule Nürnberg ist eine der größten Hochschulen in der Region und eine Hochschule für angewandte Wissenschaften. Bei uns können Sie einen hochwertigen Bachelor- oder Masterabschluss erwerben und gleichzeitig wertvolle praktische Erfahrungen sammeln. Das macht das Studium interessant und den Berufseinstieg leicht.

Wir bieten sehr viele Studiengänge im ingenieurwissenschaftlichen Bereich wie z.B. Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik, Medizintechnik, Architektur und viele mehr. Außerdem haben wir Studiengänge der Wirtschaftswissenschaften sowie Design und Soziale Arbeit. Hier finden Sie alle unsere Studiengänge auf einen Blick.

Sprachliche und fachliche Voraussetzungen

Kann ich studieren?

Um an einer deutschen Hochschule studieren zu können, benötigen Sie eine "Hochschulzugangsberechtigung" (HZB). Das ist das Schulzeugnis, mit dem Sie sich für ein Hochschulstudium qualifizieren, z.B. das "Abitur".

Der erste Schritt ist daher die Prüfung Ihrer Zeugnisse durch die "Zeugnisanerkennung". Dazu können Sie Ihre Schul- bzw. Hochschulzeugnisse direkt zur Prüfung bei uns einreichen. Hier finden Sie das benötigen Antragsformular und weitere wichtige Hinweisen: auf Deutsch / in English

Außerdem benötigen Sie für das Studium sehr gute Deutschkenntnisse auf C1-Niveau. Die Sprachkenntnisse müssen durch einen anerkannten Sprachnachweis, z.B. DSH oder TestDaF, nachgewiesen werden. Um dieses hohe Niveau zu erreichen, ist eine intensive Vorbereitung von mehrern Monaten nötig. Die TH Nürnberg bietet ein umfassendes Programm zur Studienvorbereitung für Studieninteressierte mit Fluchthintergrund. Dieses heißt INTEGRA.

Weitere Informationen zur Studienvorbereitung und Bewerbung finden Sie hier.

Optimale Studienvorbereitung mit INTEGRA

Integra - Studienvorbereitung für Bewerber mit Fluchthintergrund (DAAD-Programm)

Das Programm richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die bereits im Heimatland eine Hochschulzugangsberechtigung erworben haben und /oder studiert haben, und deren Deutschkenntnisse bereits mindestens auf B1-Niveau sind. Nach der Anerkennung der Zeugnisse aus dem Heimatland, die gebührenfrei an der Technischen Hochschule Nürnberg beantragt werden kann, werden geeignete Bewerberinnen und Bewerber zielgerichtet innerhalb weniger Monate (1 – 3 Semester) an der Hochschule in einen erfolgreichen Studienstart geführt.
Das Programm umfasst die Beratung und Auswahl geeigneter Studienbewerber sowie deren sprachliche, fachliche und organisatorische Vorbereitung auf einen erfolgreichen Start in das Fachstudium.

 
Sprach- und Brückenkurse

Kernelement des studienvorbereitenden INTEGRA-Kurses ist der DSH-Kurs, der im Umfang von 20 Semesterwochenstunden auf den Niveau-Stufen B1, B2 und C1 besucht werden kann und zur DSH-Prüfung (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang) führt. Ergänzt wird die sprachliche Vorbereitung durch weitere propädeutische Kurse im Umfang von 4-10 Semesterwochenstunden, die Studienanwärter in besonderem Maß auf den deutschen Hochschulkontext vorbereiten und wesentliches Wissen und Strategien für einen erfolgreichen Studienstart vermitteln. Hierzu zählen insbesondere Kompetenzkurse zur Orientierung im deutschen Hochschulkontext, interkulturelle Sensibilisierung, Fachsprache (z.B. „Deutsch für Techniker“) und „Wissenschaftliches Arbeiten“.

Infoblatt: Das Integra-Programm an der TH Nürnberg

 

Beratung und Begleitung

In einer persönlichen Beratung erhalten Ratsuchende Informationen zu den Studienmöglichkeiten an der TH Nürnberg, zur Anerkennung der Zeugnisse aus dem Heimatland und können den Antrag auf Zeugnisanerkennung direkt an der Technischen Hochschule stellen. Darüber hinaus werden Fragen zu Finanzierung des Studiums geklärt und weitere Indikatoren ermittelt, um eine Studienaufnahme auf ein solides Fundament zu stellen.

 

Finanzielle Unterstützung durch BAföG

Die Teilnehmer des INTEGRA-Kurses werden für die Dauer ihrer Teilnahme am Programm an der TH Nürnberg immatrikuliert. Der INTEGRA-Kurs ist BAföG-förderungsfähig. Daher sind alle Teilnehmer aufgerodert, zu Beginn des Kurses Kontakt mit dem Amt für Ausbildungsförderung, Geschäftstelle Nürnberg, am Studentenwerk Erlangen-Nürnberg aufzunehmen.

Studentenwerk Erlangen-Nürnberg
Andreij-Sacharow-Platz 1
90403 Nürnberg

 
Bewerbung

Die Bewerbung ist jeweils zum Sommer- und Wintersemester möglich. Eine Voraussetzung für die Teilnahme am Programm ist eine Hochschulzugangsberechtigung. Bewerber können einen Antrag auf Bewertung ihrer im Heimatland erworbenen Zeugnisse stellen, und so klären, ob ein Hochschulstudium an der TH Nürnberg möglich ist.

Hier können Sie den Antrag auf Zeugnisanerkennung stellen.
Hinweis: Nennen Sie im Antrag in der ersten Zeile "Studiengang" neben Ihrem Studienwunsch (z.B. Bauingenieurwesen) auch das Integra-Programm. So kann der Antrag im richtigen Zusammenhang weiter bearbeitet werden.

Hier finden Sie das Integra-Bewerbungsformular.

Die Teilnehmerzahl ist durch die Mittel des DAAD/BMBF begrenzt.

 

Ansprechperson

Frau Christiane Beck
International Office
Gebäude WF.206 (Lageplan)
Mo., Mi., 9.30 - 11.30 Uhr
Di., Do., 13.00 - 15.00 Uhr

refugeesatth-nuernbergPunktde

Telefon: 0911 5880 4295

 

 

Kontakt und persönliche Beratung

Gerne können Sie zu einer persönlichen Beratung zu Ihren Studienmöglichkeiten, den Studienvoraussetzungen, der Studienvorbereitung und Bewerbung an die Technische Hochschule kommen. Die Beratung ist in deutscher und englischer Sprache ab B1-Kenntnissen möglich. Gerne können Sie auch in Begleitung eines Paten oder Freundes kommen.

Frau Christiane Beck
International Office
Gebäude WF.206 (Lageplan)
Mo., Mi., 9.30 - 11.30 Uhr
Di., Do., 13.00 - 15.00 Uhr

refugeesatth-nuernbergPunktde

Telefon: 0911 5880 4295

 

 

Studierende mit Fluchthintergrund

Das Kultur- und Freizeitprogramm

Das Kultur- und Freizeitpogramm steht allen Interessierten, egal ob mit oder ohne Fluchthintergrund, offen. Das aktuelle Programm finden Sie im Newsticker unter www.th-nuernberg.de/io. Neue Teilnehmer sind immer herzlich willkommen!

Ansprechperson

Frau Christiane Beck
International Office
Gebäude WF.206 (Lageplan)
Mo., Mi., 9.30 - 11.30 Uhr
Di., Do., 13.00 - 15.00 Uhr

refugees(at)th-nuernberg(dot)de

Telefon: 0911 5880 4295 

Engagement als Buddy

Studierende der TH Nürnberg stehen Studieninteressierten mit Fluchthintergrund als Ansprechpartner bei allen Fragen rund um das Studium und in anderen Bereichen zur Seite. Das Matching erfolgt nach einem ersten Kennenlernen im Rahmen des WELCOME-Kultur- und Freizeitprogramms.

Weitere Informationen für Studierende der TH Nürnberg, die gerne als Buddy aktiv werden möchten, finden Sie hier.

Studieninteressierte mit Fluchthintergrund wenden sich bei Interesse an einem/r studentischen Ansprechpartner ("Buddy") direkt an die Organisatorin des Kultur- und Freizeitprogramms.

Ansprechperson

Frau Christiane Beck
International Office
Gebäude WF.206 (Lageplan)
Mo., Mi., 9.30 - 11.30 Uhr
Di., Do., 13.00 - 15.00 Uhr

refugees(at)th-nuernberg(dot)de

Telefon: 0911 5880 4295

Kontakt

Sie studieren an der TH Nürnberg und haben einen Fluchthintergrund?

Sie möchten über aktuelle Angebote (u.a. Stipendienmöglichkeiten, Praktikumsstellen, Informationsbörsen, etc.) speziell für Studierende mit Fluchthintergrund informiert werden?  

Füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus und schicken Sie es an: refugeesatth-nuernbergPunktde