Die Kaskadenmaschine als Generator für die dezentrale regenerative Energieerzeugung (KaskaEE)

Der Ausbau der erneuerbaren Energien im Zuge der Energiewende erfordert neuartige und verbesserte Generatorkonzepte sowie eine hohe Qualität der Einspeisung. Das Versorgungsnetz entwickelt sich weg von großen zentralen Energieerzeugern hin zu vielen kleinen dezentralen Systemen.

Diese neuen Versorgungsstrukturen bedeuten eine große technische und wirtschaftliche Herausforderung. Dazu gehört eine aktive Netzstabilisierung, Kostenreduktion, hohe Verfügbarkeit, hoher Wirkungsgrad, geringe Wartungskosten sowie die Umweltverträglichkeit der Anlagen.

Ein Schlüssel liegt in einer effizienten und kostenoptimierten Antriebstopologie, die zur Erzeugung eingesetzt wird. Es ist daher erforderlich, Generatorkonzepte speziell für kleinere dezentrale Kraftwerke zu entwickeln, welche den genannten Anforderungen der dezentralen elektrischen Energieversorgung angepasst sind.

Vollständige Fassung: Die Kaskadenmaschine als Generator für die dezentrale regenerative Energieerzeugung

Ansprechpartner
Name Kontakt
Armin Dietz Armin Dietz
Prof. Dr.-Ing.