Nachfolgend haben wir häufige Fragen und Antworten rund um Corona für Sie zusammengestellt. Diese Aufstellung wird laufend ergänzt und regelmäßig aktualisiert. Bitte lesen Sie diese Informationen aufmerksam durch, da dadurch viele Unklarheiten beseitigt werden können. Für fakultätsspezifische Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Ansprechpersonen. Für Neuregelung von Prüfungsangelegenheiten gehen Sie bitte auf die Intranetseiten des Studienbüros.


Allgemeines/Regelungen

Wir verschicken alle relevanten Informationen via E-Mail und stellen diese auf den Infoseiten unseres Webauftritts online. Auszugsweise werden Informationen auch in den sozialen Medien veröffentlicht. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Nachrichten Ihres TH-E-Mail-Accounts regelmäßig abrufen.

Die Regelungen können sich jederzeit auch kurzfristig ändern. Deshalb ist es wichtig, die Informationen hier regelmäßig zu prüfen. Grundlegende Vorgaben sind im Rahmenlehrkonzept festgeschrieben.

Das Bayerische Gesundheitsministerium hält auf seiner Homepage eine FAQ-Liste zu allgemeinen Fragen rund um das neuartige Coronavirus vor.

Aktuelle Informationen für und aus Nürnberg finden Sie auf den Seiten der Stadt Nürnberg: 

Informationen zum Coronavirus - Stadtportal Nürnberg (nuernberg.de)

 

Eine FAQ-Liste zum Hochschulbetrieb, zur Forschung und zum kulturellen Leben finden Sie auf der Webseite des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst.


Verhalten bei Krankheit/Symptomen

Bleiben Sie zu Hause. 

Personen, die einer Quarantänemaßnahme unterliegen oder bei denen eine aktuelle Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegt, dürfen grundsätzlich nicht am Hochschulbetrieb vor Ort teilnehmen und die Hochschule (Gebäude und sonstige geschlossene Räume) nicht betreten. Lehrende und Beschäftigte sind verpflichtet während der Quarantäne im Homeoffice zu arbeiten, bei Dienstunfähigkeit ist ansonsten eine Krankmeldung vorzulegen. Informieren Sie die Personen, mit denen Sie direkten Kontakt an der Hochschule hatten (bis zu zwei Tage vor positivem Test).

Bleiben Sie zu Hause.

Hochschulangehörige, die unspezifische Allgemeinsymptome oder Atemwegsprobleme jeglicher Schwere zeigen, sollten die Vorgesetzten informieren: Je nach Dienstfähigkeit kann im HomeOffice gearbeitet oder eine Krankmeldung an die Vorgesetzten eingereicht werden bis das Vorliegen einer Coronavirus-Infektion ausgeschlossen ist.

Auch Studierende dürfen in diesem Fall keine studentischen Verpflichtungen an der TH Nürnberg wahrnehmen.

Wenden Sie sich umgehend telefonisch an Ihren Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel. 116 117).

 

 

 

Bei Anfragen von Gesundheitsämtern an die TH Nürnberg hilft der Gesundheitsschutz gerne weiter:

Telefon: +49 911/5880-4245

E-Mail: schnittstelle-gesundheitsamtatth-nuernbergPunktde


Impfungen

Das Paul-Ehrlich-Institut hat in einer Übersicht zusammengefasst, welche Kriterien für einen vollständigen Impfschutz vorliegen müssen und auch, welche Ausnahmetatbestände es gibt (z. B. nach einer erfolgten Infektion).

Alle Interessierten können sich in den städtischen Impfstellen impfen lassen. Dies ist aktuell nur mit Termin möglich. Eine Impfung kann unabhängig vom Wohnort erfolgen und ist auch für Personen aus dem Ausland möglich. Informationen zu den Standorten der Impfstellen sowie zu Sonderaktionen (z.B. in Einkaufszentren) sind auf den Webseiten der Stadt Nürnberg zu finden.

Auch Hausärzte und einige Fachärzte bieten Impfungen an.

Aktuell sind keine weiteren Impfaktionen für TH-Angehörige geplant. 

Es gibt mehrere Impfzentren und zahlreiche Aktionen der Stadt Nürnberg - mit und ohne Terminvereinbarung. 

 

 

 

 


Testungen

Seit 3. April ist der Zugang zur Hochschule wieder ohne 3 G-Nachweis möglich. Das gilt auch für Lehrveranstaltungen in Präsenz, Prüfungen in Präsenz sowie den Zutritt zur Mensa, zur Bibliothek, zu PC-Laboren und Lernräumen. 

 

 

Seit 13. November haben alle Bürger unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus Anspruch auf mindestens einen kostenlosen Schnelltest pro Woche. Die Kosten hierfür trägt der Bund. Sie erhalten kostenlose Schnelltests sowohl in privaten Schnelltestzentren als auch im städtischen Testzentrum am Flughafen, in Arzt- und Zahnarztpraxen, Apotheken, medizinischen Laboren sowie bei Rettungs- und Hilfsorganisationen.

PCR-Tests bleiben grundsätzlich kostenpflichtig.

Details sind z.B. über das Portal der Stadt Nürnberg zu finden. 

 

Testungen in anderen Städten: 

Testungen sind bayernweit – im Rahmen der Verfügbarkeit – in lokalen Testzentren und Schnelltestzentren der Kreisverwaltungs­behörden möglich. Sollten Sie sich für eine Testung in einer anderen Stadt interessieren, klären Sie die Modalitäten bitte direkt vor Ort. 

 

 


Zutritt zur TH/Maskenpflicht

Die Durchführung und Teilnahme an Lehrveranstaltungen in Präsenz sowie das Betreten aller Gebäude der Hochschule ist ab 24. Mai wieder ohne Maske möglich. 

Weiterhin gilt allerdings eine Maskenempfehlung (mind. medizinische, sog. OP-Masken), sobald ein ausreichender Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

An der Hochschule gilt eine Maskenempfehlung (mind. medizinische Masken, sog. OP-Masken), sobald ein ausreichender Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann.

Die Maskenpflicht an der TH Nürnberg ist seit dem 24. Mai aufgehoben. 

Der Zugang zu Gebäuden und Veranstaltungen ist ohne Registrierung möglich. 

In den öffentlich zugänglichen Einrichtungen der Hochschulgastronomie sind 3G-Regel und Maskenpflicht ebenfalls aufgehoben. 

Seit 3. April können Schwangere auf eigenen Wunsch wieder die TH-Gebäude betreten und an Präsenzveranstaltungen teilnehmen. Details erhalten betroffene Studentinnen beim HSFG.

 

 


Onlinevorlesungen/Technisches

Wir haben die Lehrenden gebeten, die Inhalte der Veranstaltungen digital vorzuhalten. Eine Garantie, dass alle Inhalte digital verfügbar sind gibt es allerdings nicht. Uns ist bewusst, dass dies in einzelnen Fällen (Studierende aus dem Ausland ohne Möglichkeit nach Deutschland zu reisen, Risikogruppen, die aus medizinischen Gründen möglichst nicht an Präsenzveranstaltungen teilnehmen sollten) ein Studium erschwert oder gar unmöglich macht. Bitte wenden Sie sich an die Studienberatung, um für konkrete Fälle Lösungen zu diskutieren.  

Studierende, die es ohne zwingende Gründe vorziehen, nicht am Präsenzunterricht teilzunehmen, müssen sich die Inhalte eigenständig (z.B. von Kommilitonen) beschaffen.

Studierende, die zwar in Nürnberg sind, aber denen beispielsweise zu Hause technische Möglichkeiten fehlen, können auch die Räumlichkeiten der TH nutzen, um Onlinevorlesungen zu verfolgen. Ihnen stehen die ursprünglich geplanten Vorlesungsräume zur Verfügung, aber auch andere Bereiche wie Flure etc. Bitte verwenden Sie aus Rücksicht auf Ihre Kommilitonen Kopfhörer.  

 

Es besteht zudem die Möglichkeit, der Vorlesung im jeweiligen Vorlesungsraum gemeinschaftlich über Beamer zu folgen, wenn dies für alle Anwesenden in Ordnung ist. Zu diesem Zweck dürfen private Endgeräte mit einem Beamer der TH Nürnberg verbunden werden. 

Das WLAN an der THN ist dafür ausgelegt, dass eine stabile Verbindung gesichert ist, auch wenn viele Studierende gleichzeitig Onlinevorlesungen in den Räumlichkeiten der TH besuchen.


Soziales


Ausländische Studierende

Bitte informieren Sie sich über die aktuell gültigen Regelungen, die für das Land gelten, aus dem Sie einreisen, auf den Seiten des Auswärtigen Amtes: www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468

Die Ausnahmeregelung für die Befreiung von der KV-Pflicht für das Online-Studium ist weiterhin aktuell. Das wurde von den Krankenversicherungen TK und DAK bestätigt.

Die Krankenversicherungspflicht tritt rückwirkend zum Beginn des Semesters ein, sobald ein Studierender nach Deutschland einreist. In manchen Fällen können die KV-Beiträge bis zum Zeitpunkt der Einreise erlassen werden. Diese Entscheidung liegt bei den Krankenkassen („TK“ ist hier beispielsweise sehr kulant). Deswegen müssen Studierende dies mit ihrer jeweiligen Krankenkasse selber klären. Das Formular erhalten Sie beim International Office der THN.