Die TH Nürnberg ist eine der forschungsstärksten Hochschulen ihrer Art in Deutschland. Im Rahmen von zahlreichen Innovationsprojekten sind unsere Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler schon im frühen Stadium in Forschung und Kooperationen mit Unternehmen und anderen Forschungseinrichtungen eingebunden. So sind sie für ihren weiteren Berufsweg hervorragend qualifiziert - egal, ob sie in der Forschung bleiben oder eine Karriere in der freien Wirtschaft anstreben. In unserer Galerie stellen wir einige unserer Promovierenden und ihre spannenden Promotionsvorhaben vor.

 

Um unseren wissenschaftlichen Nachwuchs optimal zu fördern, haben wir an der TH Nürnberg ein vielfältiges Serviceangebot zusammengestellt:

Veranstaltungen an der TH Nürnberg

Oktober 2022

Die Abschlussphase der Promotion planen und die Disputation erfolgreich meistern

Beschreibung:Die letzte große Herausforderung im Promotionsprozess ist die mündliche Prüfung. Ob Disputation, Rigorosum oder Promotionskolloquium - gezielte Vorbereitung, effizientes Zeitmanagement und Resilienz können helfen, diese Prüfung sicher und erfolgreich zu meistern.

Der Workshop verdeutlicht die Möglichkeiten der Planung und Vorbereitung auf die Situation der Prüfung, stellt die formalen Aspekte einer Disputation bzw. eines Rigorosums vor und vermittelt die Grundlagen guter Zeitplanung in der eigenen Abschlussphase.
Durch Kurzvorträge der Teilnehmer*innen wird die Prüfungssituation geübt und das eigene Vorgehen reflektiert.
Zielgruppe:
Doktorandinnen und Doktoranden, die sich im letzten Drittel ihrer Promotion befinden
Referentin:Dr. Jutta Wergen, Coachingzonen Wissenschaft
Termin:Mittwoch, 19.10.2022, Ganztägig
Ort:In Präsenz
Anmeldung:Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an sina.muthatth-nuernbergPunktde. Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 12.10.2022. Die Veranstaltung ist auf maximal 12 Teilnehmer*innen beschränkt (First come, first serve).
Weitere Informationen:Die E-Mail-Adressen der Teilnehmer*innen werden an die Referentin weitergegeben.

Von der Promotionsidee zum Exposee

Beschreibung:Als wesentliche Grundlage für die erfolgreiche Planung und Durchführung einer Promotion ist das Exposee von entscheidender Bedeutung. Das Verschriftlichen der eigenen Idee dient nicht nur zur Positionierung im Forschungsfeld der eigenen Fachdisziplin, sondern wird oftmals auch als formale Vorgabe zur Zulassung zur Promotion oder bei der Bewerbung für Stipendien verlangt.
Das Exposee umfasst die Ziele der Forschung, definiert die wissenschaftliche Relevanz und legt Inhalte, Arbeitsschritte und Zeitablauf der Promotion fest.

Mit den Teilnehmer*innen im Mittelpunkt geht der praxisorientierte Workshop auf die Bestandteile eines Promotionsexposees und ihre Funktionen ein und stellt Techniken und Methoden zur Konzeption, Gestaltung und Formulierung eines Exposees vor. Die verschiedenen Arten des Exposees werden erläutert. Neben der Unterstützung bei Themeneingrenzung und Fokussierung ist das Ausarbeiten einer Ideenskizze und die weiterführende Arbeit am eigenen Thema vorgesehen.
Zielgruppe:
(Angehende) Doktorandinnen und Doktoranden, die bereits eine Idee und ggf. einen ersten Exposee-Entwurf für ihr Promotionsthema haben (bitte mitbringen)
Referentin:Dr. Jutta Wergen, Coachingzonen Wissenschaft
Termin:Dienstag, 18.10.2022, Ganztägig
Ort:In Präsenz
Anmeldung:Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an sina.muthatth-nuernbergPunktde. Anmeldeschluss ist Dienstag, der 11.10.2022. Die Veranstaltung ist auf maximal 16 Teilnehmer*innen beschränkt (First come, first serve).
Weitere Informationen:Die E-Mail-Adressen der Teilnehmer*innen werden an die Referentin weitergegeben.

Sie möchten gerne per E-Mail über aktuelle Veranstaltungen und Ausschreibungen für wissenschaftlichen Nachwuchs informiert werden? Schreiben Sie uns, wir nehmen Sie gerne in unseren Verteiler auf!