Die TH Nürnberg ist eine der forschungsstärksten Hochschulen ihrer Art in Deutschland. Im Rahmen von zahlreichen Innovationsprojekten sind unsere Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler schon im frühen Stadium in Forschung und Kooperationen mit Unternehmen und anderen Forschungseinrichtungen eingebunden. So sind sie für ihren weiteren Berufsweg hervorragend qualifiziert - egal, ob sie in der Forschung bleiben oder eine Karriere in der freien Wirtschaft anstreben.

Um unseren wissenschaftlichen Nachwuchs optimal zu fördern, haben wir an der TH Nürnberg ein vielfältiges Serviceangebot zusammengestellt:

  • Promovieren an der TH Nürnberg
  • Weiterbildung
  • Finanzielle Fördermöglichkeiten
  • Mobilität & Vernetzung

Veranstaltungen im WiSe 2020/21

Kurzvortrag: Tipps & Tricks bei der Antragstellung (3. Dezember 2020, 17.30 Uhr)

Was macht einen erfolgreichen Antrag aus? Was sind die wichtigsten Dos and Don'ts?

Im Rahmen der Nacht des Schreibens, die das Schreibzentrum am 3.12.2020 organisiert, bieten wir einen Kurzvortrag zum Thema Antragstellung für wissenschaftliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Promovierende der TH Nürnberg an, bei dem wir diesen Fragen auf den Grund gehen.

 

Termin: 3. Dezember 2020, 17.30 Uhr - 18.30 Uhr

Ort: per Zoom, die Zugangsdaten werden im Moodle-Kurs Nacht des Schreibens zur Verfügung gestellt (Passwort: schreibzentrum).

Referentin: Dipl.-Ing. Sandra Knakrügge (Leiterin ZWTT)

 

Daneben können Sie natürlich auch am Rahmenprogramm des Schreibzentrums und der Hochschulbibliothek (z.B. zur Literaturrecherche) teilnehmen.

Kurzvortrag: Allgemein verständliche Artikel über wissenschaftliche Themen schreiben (3. Dezember 2020, 19 Uhr)

Wie erkläre ich meine Forschung Außenstehenden? Wie baue ich einen Artikel auf? Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Veröffentlichung?

Im Rahmen der Nacht des Schreibens, die das Schreibzentrum am 3.12.2020 organisiert, bieten wir einen Kurzvortrag zum Thema Wissenschaftskommunikation für wissenschaftliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Promovierende der TH Nürnberg an, bei dem wir diesen Fragen auf den Grund gehen.

 

Termin: 3. Dezember 2020, 19 Uhr - 20 Uhr

Ort: per Zoom, die Zugangsdaten werden im Moodle-Kurs Nacht des Schreibens zur Verfügung gestellt (Passwort: schreibzentrum).

Referentin: Jasmin Bauer (Referentin Hochschulkommunikation und Forschungsmarketing)

 

Daneben können Sie natürlich auch am Rahmenprogramm des Schreibzentrums und der Hochschulbibliothek (z.B. zur Literaturrecherche) teilnehmen.

Internationale Veranstaltungen und Ausschreibungen

Fördermöglichkeiten für den studentischen und wissenschaftlichen Austausch mit dem östlichen Europa 2021

 

Das BAYHOST (Bayerische Hochschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südosteuropa) und die BTHA (Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur) bieten verschiedene Fördermöglichkeiten für studentischen und wissenschaftlichen Austausch mit dem östlichen Europa an:

 

1. Outgoing-Stipendien der Partnerländer des Freistaates Bayern ins östliche Europa für Studierende und Promovierende, die in Bayern an einer staatlichen Hochschule bzw. an einer Hoch­schule in kirchlicher Trägerschaft eingeschrieben sind (z.T. nur dt. Staatsbürgerschaft):

  • Sprachkursstipendien für Sommerkurse in Bulgarien, Kroatien, Polen, Serbien, Slowakei, Slowenien und Ungarn: Die Ausschreibungen für 2021 erfolgen ab Anfang des Jahres. Die Stipendien umfassen Kursgebühr, Unterkunft und teilweise Verpflegung sowie Kulturprogramm. Die Stipendien für Sprachkurse in Ungarn sind bereits ausgeschrieben (Bewerbungsschluss: 11.3.2021). 
  • Studien- und Forschungsstipendien nach Kroatien, Polen und Ungarn: Die Ausschreibungen für das Studienjahr 2021/22 erfolgen in Kürze. Eine Kombination mit der Förderung über Erasmus+ ist grundsätzlich nicht möglich. Die Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte in Ungarn sind bereits ausgeschrieben (Bewerbungsschluss: 25.2.2021).

 

2. Outgoing / Incoming: Mobilitätsbeihilfen für Forschungsaufenthalte von Studierenden und Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern im östlichen Europa bzw. in Bayern: Die Förderhöhe beträgt max. 1.000€. (Bewerbungsschluss: 19. April 2021).

 

3. Mobilitätsbeihilfen für Studien-, Vortrags- und Forschungsaufenthalte von Studierenden, Lehrenden und Forschenden aus/nach Tschechien: Die Antragstellung ist laufend möglich. Mehr Informationen finden Sie auf der Website der BTHA.

Fulbright Germany: Ausschreibung von Stipendien für Forschungsprojekte in den USA

Bis zum 1. April 2021 können sich deutsche Doktorand*innen aller Fachrichtungen bei Fulbright Germany für ein Forschungsstipendium bewerben. Fulbright Germany fördert vier- bis sechsmonatige Forschungsprojekte an einer U.S.-Hochschule. Die Projekte beginnen zwischen dem 1. November 2021 und dem 31. April 2022. 

Das Stipendium finanziert Unterhaltskosten von 1.600 Euro/Monat, die transatlantische Reise und eine Kranken-/Unfallversicherung. Das Fulbright J-1 Visum ist kostenlos, und für sonstige Nebenkosten kommt eine Pauschale von 300 Euro auf.

Sie möchten mehr über Programm und Bewerbung erfahren? Am 26. Februar von 15:00 bis 16:00 Uhr veranstaltet Fulbright Germany eine Info-Session auf Zoom. Bitte registrieren Sie sich hier, damit Sie vor dem Termin über die Zoom-Zugangsdaten informiert werden können. 

Detaillierte Informationen zum Stipendienprogramm finden Sie auf der Fulbright-Webseite.

Für Rückfragen steht Ihnen Annina Kull unter doktoranden@fulbright.de zur Verfügung.

Mobilitätsstipendien nach Frankreich für in Deutschland tätige Nachwuchsforschende

Die französische Botschaft in Deutschland bietet ein Stipendienprogramm mit dem Namen „Procope Mobilität“ an, das sich an jüngere Forscher in Deutschland richtet, die für einen kurzen Zeitraum (ein bis drei Monate) ein französisches Labor ode rein französisches Forschungsinstitut besuchen möchten. Details und Infos zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier:

https://www.science-allemagne.fr/politiques-de-la-recherche-nodossier/universites/appel-a-candidatures-procope-mobilite-2021-pour-les-doctorant-e-s-post-doctorant-e-s-et-jeunes-chercheur-se-s/

https://www.wissenschaft-frankreich.de/kooperation/bewerbungsaufruf-procope-mobilitaet-2021-mobilitaetsstipendien-nach-frankreich-fuer-in-deutschland-taetige-doktorandinnen-post-doktorandinnen-und-nachwuchsforschenden/?_thumbnail_id=14360

Bewerbungsschluss ist der 26. März 2021.

Digitale Themenwoche zu den Kleinen Fächern (8. - 11. März 2021)

Vom 8. bis zum 11. März 2021 bietet die Hochschulrektorenkonferenz gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung eine digitale Themenwoche zu den Kleinen Fächern an. Die Veranstaltung ist Teil der Initiative „Kleine Fächer-Wochen an deutschen Hochschulen“ und hat zum Ziel, die Perspektiven der Kleinen Fächer in der deutschen und europäischen Wissenschaftslandschaft zu beleuchten und zu diskutieren.

Eine zentrale Herausforderung für die Kleinen Fächer ist ihre Sichtbarkeit – sowohl hochschulintern als auch innerhalb der Wissenschaftslandschaft und der allgemeinen Öffentlichkeit. Wie können sich Kleine Fächer ins Gespräch bringen? Dieser Frage wird Prof. Dr. Carsten Könneker, Geschäftsführer der Klaus Tschira Stiftung, in seinem Keynote-Beitrag im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am 8. März 2021, 17-19 Uhr, nachgehen. Vom 9. bis zum 11. März 2021 bieten drei separate Thementage zu den Themenfeldern „Wissenschaftskommunikation“, „Studiengangsentwicklung“ und „Nachwuchsförderung“ vielfältige Gelegenheiten zum Austausch

Die Anmeldung ist bis zum 4. März 2021 möglich. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der HRK.

Registration open: 2021 EUA Annual Conference (22. - 23. April 2021)

As the world continues to grapple with the impact of Covid-19, the European University Association would like to offer you an opportunity to unite with your peers to discuss the challenges before us and, importantly, how we can shape the future.

The EUA Annual Conference will take place online from 22 to 23 April 2021. More information on registration and the agenda are now available on the EUA website.

Registration for EIT Jumpstarter Program for Innovators is now open

If you want to bring your idea out of the lab and onto the market, earn fundamental entrepreneurial skills and validate your innovative idea and jump-start your business, the EIT Jumptarter might be a good opportunity for you. Through the program you will receive support from the best-in-class mentors and have a chance to win up to € 10 000.

The program aims at innovators in the following domains: healthcare, agri-food sector, raw materials, sustainable energy, urban mobility, manufacturing.

More information is available here.

Sie möchten gerne per E-Mail über aktuelle Veranstaltungen und Ausschreibungen für wissenschaftlichen Nachwuchs informiert werden? Schreiben Sie uns, wir nehmen Sie gerne in unseren Verteiler auf!