Ausstellung in Heideck

Ausstellung Studentischer Arbeiten

5. Semester, Wintersemester 2017/18


Vernissage: 11.06.2018 19:00 Uhr mit Preview ab 16.00
Ausstellung bis zum 12.6.2018, 9:00-18:00 Uhr
Ort: Stadthalle Heideck, Kreuther Straße 2, 91180 Heideck
 

Foto: KfW Bankengruppe / Thorsten Futh Foto (v.l.): Werner Genter, Prof. Hans Kollhoff, Stephan Mayer, Michael Aurel Pichler, Carola Ferstl

Erster Preis des KfW Awards für den Lehrbeauftragten Michael Aurel Pichler

 

Der Architekt und Lehrbeauftragte der Fakultät Architektur, Michael Aurel Pichler, überzeugt mit seinem ansprechenden Konzept für Bauen im Bestand die Fachjury.


Ein altes, schmales Haus in der Pappenheimer Altstadt war die Basis des Projekts von Michael Aurel Pichler. Durch ein spannendes Konzept für den Umbau und die Instandstetzung des Hauses konnte er nicht nur den Erhalt eines Stücks Stadtgeschichte sicherstellen, sondern auch neue und moderne Elemente hinzufügen. Dabei wurden historische Bauteile des Hauses, wie etwa die originalen Hof-Fenster und Dielenböden aus dem 18. Jahrhundert, restauriert und integrieren sich stimmig in das neue Gesamtkonzept. 
Das ehemals unbewohnte und nur rund vier Meter breite, dreigeschossige Haus ist Dank der innovativen Ideen und mutigen Umsetzung wieder bewohnt.

 

Webauftritt und Film:

https://www.kfw.de/stories/gesellschaft/bauen/erster-platz-bauen-bestand-2018/

 

Ganzer Beitrag mit allen Preisträgern und Preisverleihung:

https://www.tvnow.de/ntv/ratgeber-weekend/thema-u-a-ob-neu-oder-altbau-so-sehen-gewinner-aus

 

KfW Award

https://www.kfw.de/KfW-Konzern/%C3%9Cber-die-KfW/KfW-Awards/KfW-Award-Bauen/KfW-Award-2018/KfW-Award-2018.html

    Junge Römer

    Ein Artikel aus den Weißenburger Nachrichten zum Entwurfsprojekt (Schwerpunkt Bauen im Bestand/Stadtentwicklung)

    in Kooperation mit der Stadt Weißenburg und der dortigen Wohnbaugenossenschaft Eigenheim im MA WiSe 2017/18.

    Ein gedruckter Katalog zur Ausstellung ist an der Fakultät erhältlich.

     

    Auszug aus der Aufgabenstellung "Junge Römer"

    Das Wohnquartier Steinleinsfurt der Wohnbaugenossenschaft Eigenheim in Weißenburg steht auf bedeutsamen Grund.

    Bereits zur Römerzeit siedelte man hier komfortabel vor den Toren des Kastells Biriciana. Die römischen Funde zeugen

    von urbaner Vielfalt und Lebendigkeit, sie liegen nur knapp unter der Oberfläche verborgen. Im Stadtgrundriss und in

    der Topographie sind diese Spuren erkennbar und stiften Identität bis in die heutige Zeit.

    Die Verknüpfung von Geschichts- und zukunftsfähigem Lebensort sowie ein Redesign des in die Jahre gekommenen

    Wohnbaubestands der Genossenschaft bilden die inhalten Schwerpunkte.

    Entwicklung eines Katalogs von Möglichkeiten zum Umgang mit dem Areal – mit seinen historischen Bezügen sowie mit den

    Bestandsbauten und dem Freiraum – räumlich spannungsvoll, sozial verträglich im Sinne leistbaren Wohnens undvielfältig in der Nutzung - wie zur Römerzeit.

    http://www.nordbayern.de/region/weißenburg/viele-gute-ideen-fur-weissenburg-1.7523557

    Francesca Venier

    Gastdozentin Sommersemester 2017 - 2018

    Franceska Venier

    TOPOTEK 1 | Landschaftsarchitekten, Berlin

    Gesellschafterin

    Vortrag: Mittwoch, den 5. April 2017 um 19:00, BB.002

    Boris Bott gewinnt Baupiraten Award 2017

    Der Absolvent der Fakultät Architektur ist erneut für seine Masterarbeit ausgezeichnet worden
    Boris Bott erhielt Anfang Februar 2018 auf Schloss Buchenau den erstmals ausgelobten Baupiraten Award 2017 für Master- bzw. Diplomarbeiten (dotiert mit 1.000 €).

    Weiter Informationen finden Sie hier.

    Mittendrin

    Die Entwürfe der Studierenden am 10. November 2017 um 18:30 Uhr im Gasthaus Heustadl, Reuther Straße 7 in Bergen

    Masterstudiengang Architektur, Schwerpunkt Städtebau, Prof. Ingrid Burgstaller und RM Martina Dietrich

    Ausstellung Studentischer Arbeiten I 5. Semester, Wintersemester 2016/17

    Vernissage: 29.06.2017 17:00 Uhr
    Ausstellung: Sa. 01.Juli, So. 02.Juli - jeweils 13:00-17:00 Uhr
    Ort: Schützenstraße 10, Wilhermsdorf

    Gegen Konventionen

     

    Vortrag am Dienstag, 13.06, um 19:00 Uhr
    Ort: Fakultät Architektur, Bahnhofstraße 90

    www.drozdov-partners.com
    Baunetz Meldung >

    AKADEMISCHER MAUERWERKSTAG

    AKADEMISCHER MAUERWERKSTAG

    NÜRNBERG 17.11.2017

    EINE INITIATIVE DES ZIEGEL ZENTRUM SÜD E.V. MÜNCHEN IN KOOPERATION MIT DEN FAKULTÄTEN ARCHITEKTUR, BAUINGENIEURWESEN & WERKSTOFFTECHNIK DER TECHNISCHEN HOCHSCHULE NÜRNBERG SOWIE DER BAYERISCHEN INGENIEUREKAMMER-BAU UND DER BAYERISCHEN ARCHITEKTENKAMMER

     

     

    08.45 BEGRÜSSUNG

    Prof. Dr.-Ing. Niels Oberbeck - Vizepräsident der Technischen Hochschule Nürnberg

    GRUSSWORTE

    Dipl.-Betriebswirt Thomas Thater - Vorstandsvorsitzender des Ziegel Zentrum Süd e.V.

     

    09.00 EINFÜHRUNG UND MODERATION

    Dipl.-Ing. (FH) Michael Pröll - Technischer Geschäftsführer des Ziegel Zentrum Süd e.V.

    09.30 DAS QUELLE AREAL NÜRNBERG IN GESCHICHTE UND ARCHITEKTUR

    Prof. Dipl.-Ing. Architekt Michael Stößlein - TH Nürnberg, Fakultät Architektur

     

    10.00 KAFFEEPAUSE

     

    10.30 GRUNDLAGEN DER MAUERWERKSGERECHTEN KONSTRUKTION

    Prof. Dr.-Ing. Friedo Mosler & Prof. Dr.-Ing. Eric Simon - TH Nürnberg, Fakultät Bauingenieurwesen

     

    11.15 NACHHALTIGKEIT IM MAUERWERKSBAU

    Dr.-Ing. Sebastian Pohl - LCEE Life Cycle Engineering Experts GmbH, Darmstadt Prokurist, Auditor GEFMA 160, DGNB-Consultant, DGNB-Auditor

     

    12.00 MITTAGSPAUSE mit Imbiss sowie begleitend

    — VORFÜHRUNG — Verarbeitung von Planziegelmauerwerk

    — MAUERWERKS-WETTBEWERB — „Der schnellste Meter“

    — BAU-FACHAUSSTELLUNG — Produkte/Dienstleistungen im Mauerwerksbau

     

    13.30 ENERGIEEFFIZIENTE BAUSTOFFE FÜR NEUBAU UND SANIERUNG

    Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Krcmar

    TH Nürnberg, Fakultät Werksto technik / Energie Campus Nürnberg

     

    14.15 VON DER NATUR GEFORMT — KOMPOSITIONEN MIT HINTERMAUERZIEGEL

    Dipl. Arch. ETHZ Daniel Binder, Gottmadingen

     

    15.00 KAFFEEPAUSE

     

    15.30 RELIEF AUS BACKSTEIN - BAUEN IM BESTAND IN WITTSTOCK

    Timm Kleyer - Architekt BDA - kleyer.koblitz.letzel.freivogel gesellschaft von architekten mbh

     

    16.15 DISKUSSION UND AUSKLANG

     

    TEILNAHME

    Die Teilnahme ist kostenfrei

     

    ANMELDUNG 

    Lehrende, Studierende, Hochschulangehörige:

    Verbindliche Anmeldung

    per Email „Betreff AMWT“ 

    Marion.Weissmann@th-nuernberg.de

    Anmeldeschluss: 13.11.2017

    Alle anderen Gäste:

    Anmeldung per Fax oder Email beim Ziegel Zentrum Süd e.V.

    ANERKENNUNG DER FORTBILDUNG

    Der Akademische Mauerwerkstag wurde bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau als Fortbildungsveranstaltung registriert und wird mit 6,0 Zeiteinheiten anerkannt.

    Teilnehmer erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung.

    fon 089 746616-11 | fax -60 info@ziegel.com | www.ziegel.com

     

    TAGUNGSORT 

    Technische Hochschule Nürnberg

    Raum BL.005 

    Johannes-Scharrer-Audimax

    Bahnhofstraße 87 

    90402 Nürnberg

     

     

     

     

     

    23.05. - 24.05.2017, unsere Master-Stundentinnen Anna-Maria Groß & Rebecca Haas haben im Rahmen der Hochschulkonferenz "building HEALTHY building(s)" an einem internationalen Studentenwettbewerb teilgenommen und den 2. Preis gewonnen. (Bildnachweis: Schüco International KG)

    Betreut von Prof. Marion Kalmer

    KLIMAHAUS von Anna-Maria Groß und Rebecca Haas >

    Innovationspreis für erneuerbare Energien 2016
    Boris Bott erhielt den diesjährigen Innovationspreis Erneuerbare Energien (1. Preis, dotiert mit 1.500 €), den die Frank Seuling Stiftung verleiht.

    mehr >

    Die Fakultät Architektur nimmt an den Biennale-Sessions teil!

    mehr >

    Vom 11. bis 21. Oktober 2016 fand der 7. HOLZBAU-PRAXISTAG 2016 an der Fakultät Architektur statt.

    Holzbau mit System
    30. AIV-Förderpreis 2016
    Modulares Bauen 

    mehr >

    Bachelor- und Master-Studiengänge sind reakkreditiert, 27. Juni 2016

     

     

    Wir sind EU!
    Wir zählen zu den bundesweit ersten fünf Universitäten/Hochschulen, die die Notifikation der EU-Kommission für den Bachelor- mit dem konsekutiven Master-Studiengang der Fakultät Architektur erhalten haben. Absolventinnen und Absolventen ist somit eine problemlose EU-weite Anerkennung Ihrer Abschlüsse auch in dem "regulierten Beruf des Architekten/der Architektin" garantiert.