*** Einer Anordnung des Gewerbeaufsichtsamtes Nürnberg folgend hat der Präsident der TH Nürnberg ab sofort ein Teilnahmeverbot für schwangere Studentinnen an Präsenzveranstaltungen an der Technischen Hochschule Nürnberg angeordnet - zum Schutz der schwangeren Studentinnen und zum Schutz ihrer ungeborenen Kinder. Dieses Teilnahmeverbot gilt laut Gewerbeaufsichtsamt für die Dauer der von der Bayerischen Staatsregierung verhängten Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum nach der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Dies bedeutet, dass schwangeren Studentinnen die Teilnahme an hochschulischen Präsenzveranstaltungen wie Vorlesungen, Übungen, Praktika oder Seminaren untersagt ist. Unter bestimmten Voraussetzungen können im Einzelfall Ausnahmen, z.B. für die Teilnahme an Prüfungen, bewilligt werden. Zur Umsetzung dieser Ausnahmen wenden Sie sich bitte an den HSFG. Laut Gewerbeaufsichtsamt besteht derzeit keine Notwendigkeit, für stillende Frauen eine Teilnahmeverbot an Präsenzveranstaltungen auszusprechen. ***

Neues Mutterschutzgesetz 2018

Alle Studentinnen, die schwanger sind oder stillen, fallen seit dem 01.01.2018 unter den Schutz des Mutterschutzgesetzes. Mutterschutz wird nun  grundsätzlich gewährt, ohne dass Sie einen Antrag stellen müssen.

Damit Sie vom Mutterschutz profitieren heißt das,  dass Sie Ihre Schwangerschaft so bald wie möglich der Hochschule melden sollten.

Ansprechpartner für die Meldung und alle Belange rund um den Mutterschutz ist der Hochschulservice für Familie, Gleichstellung und Gesundheit.

Bitte lesen Sie sich folgendes Merkblatt zum neuen Mutterschutzgesetz sorgfältig durch, für Sie ergeben sich neue Rechte und Verfahrensabläufe. Das Mutterschutzgesetz im Original finden Sie hier.

Laut §15 MuSchG sollen Studentinnen ihre Schwangerschaft so bald wie möglich melden. Setzen Sie sich daher, wenn Sie schwanger sind oder stillen, bitte umgehend mit dem Hochschulservice für Familie, Gleichstellung und Gesundheit in Verbindung. Nur wenn Sie sich melden, können Sie Ihre Rechte nach dem Mutterschutzgesetz in Anspruch nehmen. Wir beraten Sie gerne auch zu weiteren Fragen rund um Ihre Schwangerschaft und freuen uns auf Ihre Anfrage.

Bitte beachten Sie auch unsere Formblätter, mit denen Sie vom Schutz zurücktreten können:

Zur Abgabe der Formulare kontaktieren Sie bitte den Hochschulservice für Familie, Gleichstellung und Gesundheit.

 

 

Kontakt

Name Kontakt
Sebahat Sahverdi Sebahat Sahverdi
Bianca Adler Bianca Adler
Janina Halbig Janina Halbig