Ausgangssituation

Zur öffentlichen Daseinsvorsorge werden in den Kommunen regelmäßig verschiedene Produkte beschafft. Darunter sind auch Güter, die oftmals unter schwerwiegenden Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen produziert werden. Der öffentlichen Hand sind damit konkrete Möglichkeiten gegeben, Veränderungen im Sinne eines nachhaltigen und global verantwortlichen Wirtschaftens zu realisieren.

Im Rahmen der Auszeichnung zur Fairtrade Region haben sich die Kommunen der Metropolregion eine Ausweitung der Fairen und nachhaltigen Kommunalbeschaffung zum Ziel gesetzt. Zu Beginn des Jahres wurde die Entwicklungsagentur der Fairen Metropolregion Nürnberg eingerichtet, die in enger Zusammenarbeit mit dem Initiativ- bzw. Steuerungskreis die Kommunen in der Region auf diesem Weg begleitet.

Projekt

Wir unterstützen die Auswertung einer Befragungen der Kommunen der Metropolregion Nürnberg hinsichtlich einer Bestandsaufnahme der Beschaffungspraxis, um zukünftig bedarfsorientierte Unterstützungsangebote gewährleisten zu können. Im Rahmen dieser Untersuchung wird auch exploriert, wie stark Nachhaltigkeitsthemen, wie beispielsweise die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen in den Kommunen bekannt und relevant sind.

 

 

Projektbearbeitung

Projektleitung:Prof. Dr. Frank Ebinger
Wissenschaftliche Mitarbeiter:Sebastian Meyer