Nachhaltige Innovationen und gesellschaftliche Transformation

Das zentrale Thema am Nuremberg Campus of Technology (NCT) ist 'Engineering for Smart Cities'. Das heißt intelligente, vernetzte, technologische Lösungsansätze in Verbindung mit städtischer Infrastruktur. Wobei stets eine Interaktion mit gesellschaftlichen Anforderungen essentiell ist.

Der NCT-Schwerpunkt Technik, Wirtschaft und Gesellschaft wird auf Seite der TH Nürnberg durch die Forschungsprofessur für Nachhaltigkeitsorientiertes Innovations- und Transformationsmanagement (Inhaber: Prof. Dr. Frank Ebinger) repräsentiert.

Die Professur untersucht die meist komplexen gesellschaftlichen Prozesse bei der Einführung neuer Technologien, institutioneller Regelungen und Lenkungsformen als eine Erfolgsvoraussetzung für nachhaltigen Wandel. Wie schafft man das richtige Umfeld für nachhaltigkeitsorientierte Innovationen, um die gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber der Verbreitung technologischer Lösungen zu erhöhen? Umgekehrt geht es auch darum, wie soziale Innovationen, die aus der Stadtgesellschaft selbst kommen, gestärkt und unterstützt werden können.

Ziel ist es bei der Entwicklung, Diffusion und Adaption von Nachhaltigkeitsinnovationen eine konzeptionelle Brücke zwischen technisch-innovativen Lösungsoptionen, gesellschaftlichen Notwendigkeiten und ökonomischen Rationalitäten zu schaffen. Auf diese Weise sollen gesellschaftliche Transformationsprozesse theoretisch und praktisch begleitet werden.

Dabei beschäftigt sich die Professur vornehmlich mit folgenden Ansätzen:

  • Nachhaltige Systeminnovationen
  • Gesellschaftliche Transformationsprozesse
  • Indikatorbasierte Bewertungssysteme

Zu den Forschungs- und Arbeitsfeldern

 

Ein Teil des Teams um Professor Ebinger forscht aktuell in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer SCS an einem Ansatz einer "Zukunftswerkstatt". Auf Grundlage von Big-Data-Analysen sollen neue Formen der Trendprognosen für Unternehmen entwickelt werden.

Mit der Stadt Nürnberg werden Strategien in vier städtischen Referaten zur Erfüllung der UN-Nachhaltigkeitsziele (Agenda 2030 und Sustainable Development Goals) entwickelt.

In einem weiteren Projekt wird mit der Geschäftsstelle der Metropolregion Nürnberg untersucht, inwieweit Fair Trade und die Sustainable Development Goals in den Städten und Kommunen der Metropolregion bereits bekannt sind oder realisiert werden.

Zu detailierten Beschreibungen von Projekte