Am POF-AC sind diverse Möglichkeiten hinsichtlich der Vermessung der Eigenschaften optischer Polymerfasern, Lichtleitstrukturen, optischer Materialien und elektro-optischer Komponenten gegeben. Gerne können Sie uns wegen zusätzlicher individueller Lösungen ihres messtechnischen Problems kontaktieren.

 Messmöglichkeiten (Auswahl)

Transmission und Dehnung an Polymerfasern in Abhängigkeit von der Zugkraft
Maximale Dehnung: 100 %, Maximale Zugkraft 200 N – zusätzlich auch bei Temperaturen von -40 °C bis +85 °C und wählbarer rel. Feuchte

Spektrale Dämpfung von Fasern nach VDE/VDI 5570-3
Für Fasern bis 1 mm Durchmesser; Substitutions-, Einfüge- oder Rückschneidemethode; Anregung: NA: 0,35, Wellenlänge: 400 – 900 nm, Auflösung: min. 4 nm

Bestimmung der Eigenschaften seitlicher Lichtleiter nach DIN 58141-11
Länge: bis 3,5 m; integrale und meridionale seitliche Auskopplung; variable NA; Wellenlänge: 473 nm, 532 nm, 660 nm

Klimatests
Bis zu 40 Fasern mittels Multiplexer; Langzeitdatenerfassung; - 70 °C bis + 180 °C; 10 – 98 % rel. Feuchte; Prüfraumvolumen bis 200 l

Bestimmung des Fern- und Nahfelds von Faser
Auslösung: 2 µm / 0,18° (Nah- bzw. Fernfeld); Messbereich: 1,2 mm Faserdurchmesser (Nahfeld) bzw. ± 45° (Fernfeld)

Messungen an Fluoreszierenden Proben: Anregungsspektrum, Emissionsspektrum, Floureszenzlebensdauer
Anregungs- und Emissionswellenlänge je 250 – 900 nm; Zeitauflösung der Lebensdauer: 4 ps

Messung von Steckerdämpfung an Polymerfasern mittels ODTR     
Fernfeldmessung

Wärmeverteilung
Auflösung: 640 x 480 px; Temperaturbereich: - 40 °C bis + 500 °C; Genauigkeit: ± 2 °C bzw. ± 2 % des Messwerts; thermale Empfindlichkeit: < 0,06 °C bei + 30 °

Goniometer Messungen
Azimut: 0 - 360°; Inklination: ± 90°

Kontaktloses Messen von Oberflächeneigenschaften
Messfeld: 1,6 x 2 mm bis 16 x 20 mm; Auflösung 1,5 µm bis 15 µm; Messbereich (longitudinal): 100 mm; Messunsicherheit: 1 µm (bis 20 nm bei optisch glatten Oberflächen)

Messung und Analyse von Signalen
Bis zu 4 Kanäle mit bis zu 16 GHz; Echzeitabtastrate bis 50 GSa/s

Messung und Analyse optischer Hochgeschwindigkeitssignale
Zeitauflösung < 10 ps; spektrale Empfindlichkeit: 350 – 850 nm; Abtastzeitintervall: 2,5 ps; Abtastrate: 2 MHz

Signalerzeugung für Empfängerbelastungsprüfungen und zur Erzeugung komplexer Signale mit kontrollierbaren Signalstörungen
2 Kanäle; 3,5 GHz Bandbreite; 10 GSa/s Abtastrate; 10 bit vertikale Auflösung

Bitfehleranalyse in Datenübertragungssysteme
Entweder 1 Kanal bis 13,5 Gbit/s oder 4 Kanäle mit 675 Mbit/Messung der Übertragungsfunktion von Polymerfasern und anderen Systemkomponenten
4 Kanäle; Bandbreite 20 GHz; Dynamikbereich: > 123 dB

 

Ansprechpartner für individuelle Lösungen:

Prof. Dr.-Ing. habil. Rainer Engelbrecht
Prof. Dr.-Ing. Olaf Ziemann
Alexander Bachmann, M.Sc.
POF-AC

Technische Hochschule Nürnberg
Wassertorstraße 10
90489 Nürnberg

Tel: +49 911 5880 1070
Fax: +49 911 5880 5070

E-Mail: pofac(at)th-nuernberg(dot)de