Hinweise zum Nürnberger Wasserbau-Symposium 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

 unser für den 10.12.2020 geplantes Nürnberger Wasserbau-Symposium 2020 zum Thema "Verschlüsse und Regelorgane im Wasserbau" kann aufgrund der aktuellen Lage in Bezug zum COVID-19-Virus leider in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Entscheidung, das Symposium nicht durchzuführen, ist uns nicht leicht gefallen, da wir uns jedes Jahr freuen die Veranstaltung vorzubereiten und auszurichten. Gleichzeitig wissen wir auch, dass viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Jahresende hin das Symposium gern besuchen und die interessanten Vorträge, den persönlichen Kontakt sowie die interessanten Fachgespräche während des Symposiums sowie am Vorabend schätzen.

Die mit den Hygienebestimmungen und Abstandsregeln infolge der Corona-Pandemie verbundenen Beschränkungen und Verhaltensregeln ermöglichen es uns allerdings nicht, das Symposium in Präsenz durchzuführen. Von einem WebSeminar o.Ä. möchten wir absehen, da dies den eigentlichen Charakter unseres Symposiums in Bezug auf die o.g. Fakten nicht widerspiegelt und ein fachlicher Austausch außerhalb der Vorträge nicht oder nur schwer möglich ist.

 

Mit dem Anspruch, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dann im nächsten Jahr wieder ein breites Themenspektrum des Wasserbaus und angrenzender Fachgebiete bieten zu können, werden wir Anfang 2021 damit beginnen, die z.T. bereits gewonnenen Referentinnen und Referenten auf den neuen Termin und das o.g. Thema einzustimmen. Das Vortragsprogramm richtet sich dann auch wieder an Bauschaffende, Ingenieurbüros, Vertreterinnen und Vertreter von Behörden sowie von Hochschulen und Universitäten.

Hoffen wir, dass sich die Lage und der Umgang mit COVID-19 bis dahin deutlich verbessern und wir uns am 16. Dezember 2021 in Präsenz treffen, zuhören sowie miteinander sprechen und diskutieren können! Den genauen Termin werden wir zeitnah veröffentlichen.

 

Ihr NWS-Organisationsteam des IWWN