Der Materialwissenschaft als Querschnittstechnologie für alle produzierenden Industriezweige kommt am OHM-CMP eine zentrale Rolle zu. Die Metropolregion Nürnberg und Nordbayern sind eine der stärksten Regionen in Europa bezogen auf die Werkstofftechnologien, vor allem in den nichtmetallischen Werkstoffen.

Von der Synthese und Aufbereitung von Rohstoffen bis hin zur Entwicklung neuer Werkstoffe und Modifikation von Materialien für neue Einsatzgebiete findet am OHM-CMP entsprechende angewandte Forschungs- und Entwicklung statt.