HOLY: Eine Ontologie, die den Wasserstoffmarkt repräsentiert

Die Hydrogen-Ontologie (HOLY) ist eine Domänen-Ontologie, die die komplexen und dynamischen Strukturen von wasserstoffbasierten Märkten modelliert. HOLY kombiniert etablierte Geschäftsmodelle mit technologischem Domänenwissen und enthält semantische Informationen (z. B. Synonyme, Schlüsselwörter, Definitionen, Beispiele), um die Datenintegration in Wissenserfassungssysteme zu vereinfachen.

Beiträge

Im Zeitalter der Dekarbonisierung ist die Wasserstoffwirtschaft zu einem politisch und wirtschaftlich entscheidenden Sektor für den Übergang zu erneuerbaren Energien geworden, der technologische und sozioökonomische Innovationen vorantreibt. Um die Entwicklungen in einem solch komplexen Markt zu beobachten, müssen sich dynamisch verändernde Marktstrukturen und technologische Entwicklungen gemeinsam modelliert werden. Darüber hinaus stammen die Informationen, die diese Arten von Informationen enthalten, aus unterschiedlichen Quellen, z. B. aus Veröffentlichungen, Zeitschriften, Unternehmenswebsites oder Zeitungen.

HOLY bietet somit ein strukturiertes und dynamisch anpassbares Marktmodell des Wasserstoffbereichs mit dem Fokus auf dessen Wertschöpfungskette. Darüber hinaus fördert HOLY das Verständnis für die Konzeption von Informationen und berücksichtigt dabei einen automatisierten Prozess für das Abrufen, Speichern und Bereitstellen von Markteinblicken. Zu diesem Zweck erleichtern die semantischen Informationen und die Struktur von HOLY die Durchführung von Aufgaben der natürlichen Sprachverarbeitung (NLP), die automatisch Informationen aus natürlichsprachlichen Quellen extrahieren.

Das Holy-Modell

Das Ziel von HOLY ist es, das Fachwissen des Wasserstoffsektors darzustellen, um die Entwicklungen auf dem Markt verfolgen zu können. Zu diesem Zweck muss es sowohl technologisches Fachwissen als auch die Marktstrukturen des Wasserstoffsektors abdecken. Daher besteht sein Design aus zwei orthogonalen Dimensionen. 

  • Die Marktdimension: Um die Entwicklung wiederverwendbarer abstrakter mikroökonomischer Strukturen zu ermöglichen, werden sechs Hauptklassen skizziert, die Marktstrukturen darstellen.
  • Die Wasserstoff-Dimension: spezifiziert Technologien, Produkte und Komponentenklassen im Zusammenhang mit dem Wasserstoffbereich und unterteilt den Markt in Segmente entlang der Stufen der Wasserstoff-Wertschöpfungskette.

Die Gesamtstruktur besteht aus über 100 Klassen, in denen Informationen über Organisationen, Projekte, Produkte, Anwendungen, Märkte und Indikatoren gespeichert sind, und konzeptualisiert Marktbeziehungen in Bezug auf Produktion, Zusammenarbeit, geografische Platzierung, Bereitstellung von Waren oder Dienstleistungen und Indikatoren

Industrie-Anwendung: Atlant-H

Die Wasserstoff-Ontologie ist eine der beiden ontologischen Strukturen, die im Projekt Atlant-H des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS verwendet werden. Atlant-H bietet einen aktuellen Marktüberblick über die Entwicklungen im Brennstoffzellenumfeld. Zu diesem Zweck integriert es ontologische Strukturen mit einer NLP-gestützten Pipeline und liefert Ergebnisse in Form von interaktiven Dashboards.

Ressourcen