Auf der Grundlage der in Forschungsprojekten erarbeitetem Wissen berät
die FPR  Kunden in den Bereichen der Arbeitsschwerpunkte der
Forschungsgruppe. Beispiel hierfür sind die Zerkleinerungs- und
Dispergiertechnologien,  die Aufbereitung Nachwachsender Rohstoffe,
Siebtechnologien, Aufbereitung von Sekundärrohstoffen oder die
Produktqualifikation.
 
Die FPR charakterisiert Verschieden Partikeleigenschaften, wie
Partikelgrößenverteilungen, spezifische Oberflächen, Oberflächenenergien, im
Rahmen von Auftragsmessungen. Beispielhaft messen wir Partikelgrößen von
einigen mm bis in den Nanometerbereich.

 Die FPR bearbeite gerne kleinere Forschungs-und Entwicklungsprojekte für SIE
auch in einem Zeitrahmen von wenigen Wochen. Daneben laufen aber auch
langjährige Forschungsprojekte mit Industrieunternehmen. Insbesondere für
kleine und mittlere Unternehmen gibt es verschiedene Möglichkeiten bei
verschiedenen Organisationen (BMBF, Bayerische Forschungsstiftung, AIF ö.ä.)
finanzielle Unterstützung zu beantragen. Sprechen Sie uns an.