Studien- und Prüfungsordnungen (der Fakultäten)

Soweit es Änderungen zu der jeweiligen Studien- und Prüfungsordnung gibt, sind diese in einer nicht amtlichen zusammengefassten (= konsolidierten) Fassung abgebildet.
Die Originalsatzungen sind unter "Amtliche Bekanntmachungen" veröffentlicht.

Deutsche Sprachprüfung (DSH)

für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerberinnen und Studienbewerber: SPO DSH

Angewandte Mathematik und Physik

Technikjournalismus/Technik-PR

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnung:

Archiv:

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnungen:

Archiv:

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnungen:

Archiv:

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnungen:

Archiv:

Betriebswirtschaft

Bachelorstudiengänge:

Masterstudiengänge:

Archiv:

Internationale Betriebswirtschaft

Bachelorstudiengänge:

Masterstudiengänge:

Archiv:

Weiterbildung

Infos finden Sie auf der Seite der Ohm Professional School.

 

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnung:

Archiv:

Bachelorstudiengänge (B.Eng.):

Archiv:

Masterstudiengänge:

  • SPO M-APR       - Applied Research in Engineering Sciences (M.Sc.)
  • SPO M-SY          - Elektronische und Mechatronische Systeme (M.Eng.)
  • SPO WM-SE       - Software Engineering und Informationstechnik (M.Eng.)

 

 

Informatik

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnungen:

Archiv:

Medieninformatik

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnungen:

Wirtschaftsinformatik

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnungen:

Archiv:

Bachelorstudiengänge

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnungen:

Archiv:

Masterstudiengänge

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnungen:

Archiv:

Bachelor- und Masterstudiengänge

Soziale Arbeit: Erziehung und Bildung im Lebenslauf

Bachelorstudiengang (B.A.)

Soziale Arbeit

Bachelorstudiengang (B.A.)

  • SPO B-SA 2006
  • staatlich Anerkennung von Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen

Masterstudiengang (M.A.)

Diplomstudiengang

Staatliche Anerkennung von Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen

Die TH Nürnberg Georg Simon Ohm bestätigt die Staatliche Anerkennung von Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen auf Antrag allen ihren Absolventinnen und Absolventen des Diplom- oder Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit.
Bitte legen Sie dafür folgende Unterlagen im Studierendenservice vor:

  1. Einen formlosen Antrag.
  2. Ein erweitertes Führungszeugnis (darf nicht älter als drei Monate sein).
    Die Antragstellung ist wie folgt möglich:

    a) elektronisch im Online-Portal des Bundesamts für Justiz mit dem neuen Personalausweis mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion und entsprechendem Kartenlesegerät oder bei der örtlichen Meldebehörde, dem Einwohnermeldeamt oder Bürgeramt,
    b) zusätzlich benötigen Sie eine Bescheinigung der Hochschule, die der Studierendenservice auf Anfrage ausstellt
    c) die Beantragung eines Führungszeugnisses kostet 13 € (§ 4 JVKostG, Anlage 1 Nr. 1130), die Sie selbst entrichten müssen.

  3. Einzahlungsbeleg über 5 € , wenn Versand per Einschreiben erfolgen soll. 
    Bankverbindung:
    Staatsoberkasse Bayern
    TH Nürnberg
    DE65 7005 0000 1301 1903 15
    Swift/BIC: BYLADEMM
    Stichwort: Name, Vorname; Zusendung der staatl. Anerkennung

  4. Bitte legen Sie das Ihnen zugestellte Führungszeugnis nach Erhalt ggf. zusammen mit dem Einzahlungsbeleg über die Auslagen (s. Pkt. 3) im Studierendenservice vor.
    Die Hochschule bestätigt die staatliche Anerkennung nicht, wenn das Führungszeugnis nicht vorgelegt wird oder Verurteilungen wegen Straftaten, wie in § 72a Abs. 1 SGB VIII*) genannt, eingetragen sind.

*) Auszug aus SGB VIII (Stand: Neugefasst durch Bek. v. 11.9.2012 I 2022; zuletzt geändert durch Art. 3 G v. 20.7.2017 I 2780):

§ 72a SGB VIII Tätigkeitsausschluss einschlägig vorbestrafter Personen

(1) Die Träger der öffentlichen Jugendhilfe dürfen für die Wahrnehmung der Aufgaben in der Kinder- und Jugendhilfe keine Person beschäftigen oder vermitteln, die rechtskräftig wegen einer Straftat nach den §§ 171, 174 bis 174c, 176 bis 180a, 181a, 182 bis 184g, 184i, 201a Absatz 3, den §§ 225, 232 bis 233a, 234, 235 oder 236 des Strafgesetzbuchs verurteilt worden ist. Zu diesem Zweck sollen sie sich bei der Einstellung oder Vermittlung und in regelmäßigen Abständen von den betroffenen Personen ein Führungszeugnis nach § 30 Absatz 5 und § 30a Absatz 1 des Bundeszentralregistergesetzes vorlegen lassen.

Weiterbildung

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnungen:

Archiv:

 

 

Bachelorstudiengang Energieprozesstechnik

Bachelorstudiengang (B.Eng.)

Bachelorstudiengang Verfahrenstechnik

Bachelorstudiengang (B.Eng.)

Diplomstudiengang

Masterstudiengang Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik

Masterstudiengang (M.Eng.)

Werkstofftechnik

Bachelorstudiengang (B.Eng.)

Diplomstudiengang

Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik

Masterstudiengang (M.Eng.)

Beratung und Coaching

  • Studien- und Prüfungsordnung (SPO WM-BC) - Studienbeginn ab WS 2015/16
  • Kostenrichtlinie (KR WM-BC)

Counseling

kein Studienangebot mehr seit WS 2013/14

Einkauf und Supply Management

Einkauf und Logistik / Supply Chain Management

Facility Management

  • SPO WM-FM für Studienanfängerinnen und -anfänger ab WiSe 2016/17
  • SPO WM-FM für Studierende, die vor dem WiSe 2016/17 das Studium begonnen haben

Gebührenordnung aufgehoben

  • KR WM-FM - Kostenrichtlinie gültig ab 01.05.2013
  • KR WM-FM - Kostenrichtlinie gültig ab 01.10.2013

Internationale Betriebswirtschaft

  • MBA - International Business for business Background - SPO WM-FI
  • MBA - International Business for non-business Background - SPO WM-NF

Software Engineering und Informationstechnik

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnung:

Archiv:

weitere Informationen

Angewandte Methoden der empirischen Forschung in Einkauf und Logistik
Beschaffung und Supply Chain Management
  • SPO WZ-BSM für Teilnahme ab WiSe 2015/16
  • SPO WZ-BSM für Teilnahme bis SoSe 2015
Betriebswirtschaft für Ingenieure
  • SPO WZ-BFI gültig ab 01.10.2017
  • SPO WZ-BFI gültig ab 01.10.2010
  • SPO WZ-BFI gültig bis 30.09.2010
Einkaufscontrolling
  • SPO WZ-ECO gültig ab 15.03.2014
  • SPO WZ-ECO gültig bis 14.03.2014
Geschäftsprozessmanagement in der Supply Chain
Facility Management
Industrial Engineering, Supply Chain Engineering, Der methodische Konstruktionsprozess
IT-Security Engineering
Lieferantenauswahl und Vergabemanagement
Rehabilitationsfachkraft (RFK)

Diese Weiterbildungsmaßnahme mit Hochschulzertifikat, die unsere technische Hochschule in Kooperation mit der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) GmbH durchführt, richtet sich gemäß des Kooperationsvertrages ausschließlich an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der FAW (oder anderer vergleichbarer Bildungsträger), die im Bereich der beruflichen Rehabilitation (Teilhabe am Arbeitsleben) von Menschen mit Behinderungen oder drohender Behinderung bereits beruflich tätig sind.
Aktuelle Informationen erhalten Sie über die Zentralabteilung Personalentwicklung der FAW gGmbH, Frau Beate Hohenbrink.
Email: beate.hohenbrinkatfawPunktde

Softwareentwicklung
Usability Engineering