2. Virtuelle Nacht des Schreibens, 6. Mai 2021

Am 6. Mai 2021 (17.00 – 0 Uhr) findet die zweite Virtuelle Nacht des Schreibens statt. Studierende aller Fakultäten und der wissenschaftliche Nachwuchs sind wieder eingeladen und werden bei ihren jeweiligen Schreibprojekten durch Workshops und individuelle Beratungen unterstützt. Mitveranstalter sind die Kolleginnen und Kollegen der Bibliothek und die Promovierenden-Betreuung der TH Nürnberg. Wenn Sie Fragen haben: Schreiben Sie einfach eine E-Mail an Marcus Fiebig (Mitarbeiter im Schreibzentrum).

Ansprechpartner Marcus Fiebig

Angebote des Schreibzentrums während der Virtuellen Nacht des Schreibens am 6. Mai 2021

Melden Sie sich einfach über VirtuOhm an (Lehrveranstaltungen > Service Lehren und Lernen > Schlüsselkompetenzen Schreiben). Über VirtuOhm (Hinweise zur Veranstaltung) können Sie die Zugangsdaten zu den Zoom-Meetings einsehen (ab 5. Mai).

Wir treffen begrüßen alle Teilnehmenden und geben einen Überblick über den Ablauf der Veranstaltung.

Während der Nacht erhalten Sie individuelle Schreibberatung: Wir geben Text-Feedback und arbeiten gemeinsam mit Ihnen an Ihrem Text – unabhängig davon, ob es sich um die Bachelorarbeit oder die erste Hausarbeit handelt.

Eine Anmeldung ist dazu nicht erforderlich. Ggf. kann es in Spitzenzeiten zu Wartezeiten kommen. Beraten werden Sie von den Schreibtutorinnen und Schreibtutoren sowie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Schreibzentrums.

Was sind überhaupt meine eigenen Leistungen in der Bachelorarbeit? Wie kann ich diese Leistungen deutlich machen? Sie können bspw. Ihre Argumentationsstrategie nachvollziehbar strukturieren, indem Sie Ihre Schlussfolgerungen belegen und die Belege verständlich darstellen. Wie das gelingen kann, erfahren Sie im Workshop.

Wer während des Studiums ein Praktikum, das Praxissemester, einen Studentenjob oder die Abschlussarbeit in der Wirtschaft absolvieren möchte, der muss sich bewerben. Dann heißt es, eine passende Stellen finden und eine gute Bewerbungsmappe mit Lebenslauf und Anschreiben erstellen. Aber wie macht man das eigentlich? Und was erwartet einem beim Bewerbungsgespräch oder im Assessment Center? Was sollte man beachten und wie bereitet man sich am besten vor?

In diesem Seminar werden diese und noch weitere Fragen beantwortet, wobei die Wünsche und Interessen der Teilnehmer im Mittelpunkt stehen.

Zur Trainerin: Tamara Schrammel ist Marketing Managerin bei Siemens Healthcare, Maschinenbauingenieurin und Autorin. In den letzten 10 Jahren hat sie in Amerika, Thailand, Deutschland und Großbritannien gearbeitet u.a. für Siemens und McKinsey. Ihre Erfahrungen als Mentorin und Trainerin teilt sie offen in ihrem Bewerbungsratgeber: „Die ersten Bewerbungen für Schüler und Studierende“.

Gerade die Abschlussarbeit stellt hohe Anforderungen an die Selbstorganisation. In diesem Workshop lernen Sie ein nützliches Tool kennen, mit dem Sie den Überblick behalten.

Unsere Schreibtutorin Yasmina Ragab moderiert die Podiumsdiskussion. Prof. Christine Niebler (EFI) und Prof. Michael Domes (SW) vertreten die Seite der Lehrenden. Studierende können sich mit Fragen zu Wort melden (mündlich oder per Zoom-Chat).

Machen Sie aus einem Zickzackkurs einen roten Faden! Leserinnen und Leser freuen sich über selbsterklärende Gliederungen. Link zum Zoom-Meeting.

Sie tippen Ihr Inhaltsverzeichnis noch per Hand? Das geht auch einfacher! In diesem Workshop bekommen Sie das nötige Werkzeug an die Hand, um für wissenschaftliche Arbeiten effizient Inhaltsverzeichnisse zu erstellen. Am Ende des Workshops können Sie Formatvorlagen verwenden sowie Inhaltverzeichnisse einfügen und anpassen. Link zu den Workshopunterlagen. Link zum Zoom-Meeting.

21.00 – 23.00 Uhr: Schreibzeit, Pomodoro-Schreibsprints

Mit der Pomodoro-Technik ist es möglich, in kurzer Zeit viel Text zu produzieren. Dazu werden Schreibsprints zu je 25 Minuten zusammen absolviert. Dazwischen gibt es jeweils 5 Minuten Pause. Der schnelle erste Entwurf kann im Anschluss weiterbearbeitet werden.

Ein Workshop von und mit unserem Schreibtutor Walter. Welche Möglichkeiten gibt es den unvermeidlichen Schreibstress zu reduzieren? In diesem Workshop gibt es erste Antworten.

Sie tippen Ihr Inhaltsverzeichnis noch per Hand? Das geht auch einfacher! In diesem Workshop bekommen Sie das nötige Werkzeug an die Hand, um für wissenschaftliche Arbeiten effizient Inhaltsverzeichnisse zu erstellen. Am Ende des Workshops können Sie Formatvorlagen verwenden sowie Inhaltverzeichnisse einfügen und anpassen. Link zu den Workshopunterlagen. Link zum Zoom-Meeting.

Angebote der Bibliothek während der Virtuellen Nacht des Schreibens am 6. Mai 2021

Anmeldung, Zugang zu den Angeboten

VirtuOhm (Lehrveranstaltungen > Service Lehren und Lernen > Schlüsselkompetenzen Schreiben). Über VirtuOhm (Hinweise zur Veranstaltung) können Sie die Zugangsdaten zu den Zoom-Meetings einsehen (ab 5. Mai).

Diese Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm Citavi behandelt die grundsätzliche Bedienung von Citavi, den Import von Suchergebnissen aus Datenbanken, das automatische Erstellen von Literaturlisten und Arbeitstechniken zum wissenschaftlichen Arbeiten.

18.00 – 18.15 Uhr: Google wird täglich von Millionen Menschen zur schnellen Informationsrecherche genutzt. Doch wie gelangen die Informationen zu Google, wie werden sie sortiert und wie kann eine Suchanfrage auf passende Treffer eingeschränkt werden? Diese und weitere Fragen rund um die beliebteste Suchmaschine gibt es hier.

18.15 – 18.30 Uhr: Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern! Wen die Recherche nach Zeitungs- und Presseartikeln dennoch interessiert, lernt hier nicht nur verschiedene Angebote zur Volltextrecherche kennen, sondern auch wie man eine Zeitreise durch das Internet unternimmt und einen Blick in die Zeitung von morgen werfen kann.

18.30 – 18.45 Uhr: Sie möchten die bibliografischen Daten ihrer Abschlussarbeit oder sogar Ihre wissenschaftliche Arbeit elektronisch veröffentlichen? Wir zeigen, wie Sie mit OHMdok online publizieren können!

Die puristische Alternative zu Citavi für alle Mac und Linux-Nutzer und jene, die Wert auf eine schlanke Oberfläche legen.

Egal ob Sie keine, zu viel oder nicht die richtige Literatur zu Ihrem Thema finden – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek unterstützen Sie individuell bei Ihren Fragen rund um die Literaturrecherche und zum Literaturverwaltungsprogramm Citavi.

Angebote für den wissenschaftlichen Nachwuchs während der Virtuellen Nacht des Schreibens am 6. Mai 2021

Julia Silber

Die Promovierenden-Betreuung der TH Nürnberg organisiert die Angebote für den wissenschaftlichen Nachwuchs bei der Virtuellen Nacht des Schreibens. Falls Sie sich als Promovierender nicht über VirtuOhm anmelden können (Lehrveranstaltungen > Service Lehren und Lernen > Schlüsselkompetenzen Schreiben), schreiben Sie einfach eine E-Mail an Julia Silber.

Ausschreibungstexte lesen sich eher mühsam und scheinen wenig informativ - aber genau hier versteckt sich das, was die Auswahlkommission in Ihrem Antrag sehen möchte! Am Beispiel von FH-Kooperativ zeigen wir Ihnen, wie Sie die wichtigen Informationen in einem Ausschreibungstext finden und welche Stolpersteine es bei der Antragstellung zu vermeiden gilt.

Ein Kurzvortrag für alle, die sich mit Ausschreibungen und Antragstellung beschäftigen (müssen).

Referentin: Dipl-Ing. Sandra Knakrügge (Leiterin ZWTT)

In der Corona-Pandemie ist deutlich geworden, wie wichtig verständliche Kommunikation über wissenschaftliche Erkenntnisse ist. Dazu aufgefordert sind nicht nur renommierte und prominente Forscher wie Christian Drosten, sondern auch jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sollten interessierten Laien ihre Projekte und Erkenntnisse erklären können.

Dieser Workshop bietet Zeit und Raum, Fragen zu klären wie: Warum soll ich als Nachwuchswissenschaftler*in Forschung erklären? Ist mein Thema überhaupt relevant? Wie, wo und für wen sollte ich erzählen oder schreiben?

Referentin: Prof. Dr. Beatrice Dernbach, Fakultät AMP

Weitere Informationen finden Sie hier: www.th-nuernberg.de/schreibzentrum