• Deine Fragen zum wissenschaftlichen Schreiben über SeeYou stellen (Dr. Ben's Sprechstunde).
  • Deine Fragen zum wissenschaftlichen Schreiben über Facebook stellen (Dr. Ben's Sprechstunde).
  • Ein Online-Kurs der MLU Halle, der vor allem für Studienanfängerinnen und -anfänger geeignet ist.
  • Einfach eine Anfrage stellen und Termin vereinbaren: Die Online-Schreibberatung via Skype.

Nachschlagen, Materialien-Sammlung

Unsere Handouts eignen sich sehr gut zum Selbststudium und zur Vorbereitung auf die Schreibberatungen:

Allgemeines

Lesend mit dem Schreiben beginnen

Lesestoff finden

Den Schreibprozess organisieren

Schreibtechniken

Welcher Schreibtyp bin ich?

Struktur

Sprache und Stil (in den Wissenschaften)

Ein Thema finden und eingrenzen

Überarbeiten

Zitieren

Für Lehrende

fachübergreifende Ratgeber:

Schreiben in den Fächern:

Alle Ebooks sind im OPAC als Volltext (über das VPN-Netz) frei zugänglich.

Ausgewählte Themen aus unseren Schreibworkshops

In der Einleitung und im Schlussteil können Sie zeigen, dass Sie systematisch vorgehen. Typische Unterkapitel in der Einleitung sind (vgl. Hirsch-Weber 2016: 63ff):

  • Ziele der Arbeit
  • Vorgehensweise
  • Motivation

Im Schlussteil sollten die wichtigsten Ergebnisse deutlich werden. Außerdem sind die Unterkapitel Ausblick, inhatliche Diskussion und methodische Diskussion möglich und üblich. Es gibt leider keine fachübergreifende Standardgliederung. Treffen Sie mit Hilfe unseres Handouts Struktur einer wissenschaftlichen Arbeit eine sinnvolle Auswahl.

Nützliche Kontrollfragen für die Überarbeitung der Einleitung und des Schlussteils sind:

  • Wo gibt es Widersprüche?
  • Was fehlt? Welche Unterkapitel fehlen?
  • Was kann zusammengefasst werden?
  • Was kann gestrichen werden?
  • Inwieweit sind Einleitung und Schluss miteinander verzahnt?

Weiterführende Materialien zum Thema:

    Fragen zum Thema? Schreiben Sie uns! Zur Facebook-Sprechstunde. Zur SeeYou-Sprechstunde. Ich möchte eine persönliche Beratung.

    Nach Wolfsberger (2016: 87ff) ist der rote Faden die Reiseroute Ihrer Abschluss-/Seminararbeit. Leserinnen und Leser möchten logisch von A nach B gelangen, ohne Umleitungen und Abstecher...Durch unser Handout Struktur einer wissenschaftlichen Arbeit können Sie sich grundsätzlich orientieren. Ein möglicher Drei-Schritt (Rückwärtsplanen) zum roten Faden kann so aussehen:

    • Was sind/werden die wichtigsten Ergebnisse der Arbeit sein?
    • Was sind die (möglichen) Zwischenergebnisse?
    • Was ist das Ziel der Arbeit?

    In den Überarbeitungsphasen können Sie überprüfen, ob jeweils in der gesamten Arbeit oder in einem Kapitel immer explizit der Bezug zum Ziel/zur zentralen Fragestellung der Arbeit hergestellt wurde. Nutzen Sie dazu unser Handout Texte überarbeiten. Durch sprachliche Mittel (z.B. Textvorschau, Quer-/Rückverweise, selbsterklärende Kapitelüberschriften/Titel) können Sie es Leserinnen und Leser leichter machen den roten Faden der Arbeit nachzuvollziehen.

    Weiterführende Materialien zum Thema:

      Fragen zum Thema? Schreiben Sie uns! Zur Facebook-Sprechstunde. Zur SeeYou-Sprechstunde. Ich möchte eine persönliche Beratung.

      Plagiate erkennen und vermeiden. Gutes Einführungsvideo der Universität Wien

      Wenn Sie Texte wortwörtlich (Wortlaut-/Vollplagiat) oder eine Idee oder einen Gedanken (Inhaltsplagiat) übernehmen, ohne das zu kennzeichnen, dann handelt es sich um ein Plagiat. Es gibt noch viele andere Formen von Plagiaten wie zum Beispiel: das Übersetzungsplagiat und das Strukturplagiat. (Auch ungewollte/unbedachte) Plagiate können gravierende Folgen haben. (EFI 2019: 38ff; SW 2018: 35ff).

      Die verschiedenen Software-Versionen erkennen Plagiate, die keine sind und erkennen einige Formen von wirklichen Plagiaten nicht. Außerdem wird der Datenschutz bei den Anbietern als problematisch eingeschätzt.

      Wenn Sie richtig direkt und indirekt zitieren, dann können Sie Plagiate vermeiden. Wie das geht? Hier können Sie nachlesen:

      Weiterführende Materialien zum Thema:

      Handouts

      Fragen zum Thema? Schreiben Sie uns! Zur Facebook-Sprechstunde. Zur SeeYou-Sprechstunde. Ich möchte eine persönliche Beratung.

      Apps

      Latex ist ein Texteditor, der besonders für die technischen Studiengänge geeignet ist, weil hier sehr gut und sehr leicht Formeln und Grafiken in ein Dokument eingebaut werden können. Gewöhnungsbedürftig sind die Programmierzeilen. Mit ein bisschen Geduld und Einarbeitung geht es aber, zum Einführungsvideo. Citavi und Latex können auch kombiniert werden, zum Video. Alternativ zu einer Installation von LaTeX gibt es auch Online-LaTeX-Editoren, wie z.B. Overleaf.

      Youtube-Video: Getting Started with Mendeley
      Video-Kurz-Einführung zu Endnote.

      Citavi

      Citavi kann vor allem automatische Literaturlisten per Mausklick erstellen. Außerdem können über ein Add-On in Word ganz einfach die Titel als Fußnote und im Fließtext eingefügt werden. Was kann citavi noch? Ein kurzes Einführungsvideo. Unsere Kolleginnen und Kollegen der Bibliothek bieten dazu Beratung und Schulungen an. Weiterlesen: Funktionen und Installation.

       

      Mendeley

      Ermöglicht die Literaturverwaltung anhand automatischer Abfrage der Metadaten und weiterer Quellen aus dem Netz, um umfassende Informationen in der Bibliothek anzulegen. 


      Endnote

      Ermöglicht die Organisation von sämtlichen Quellen, auch im Team. Außerdem ist eine direkte Word Einbindung möglich.

      Weitere Programme, u.a. Jabref und Zotero. Zur ausführlichen Übersicht der TU München.

      Apps zur Zeitplanung

      „Clockwork Tomato“ – Diese App ist für die Zeitplanung der Bachelorarbeit geeignet, weil sie sehr einfach und verständlich aufgebaut ist und die Möglichkeit bietet, Tage, Wochen, ja sogar Monate, die du für die Bachelorarbeit aufbringen wirst, exakt und nach deinen individuellen Bedürfnissen zu planen und zu kontrollieren. Wer produktiv arbeiten will, benötigt Pausen ebenso, wie Phasen konzentrierten Arbeitens. Die App sieht einen festen Rhythmus von Anspannungs- und Entspannungsphasen vor und trägt so zu einem produktiven Arbeitsverhalten bei.


      Da diese App nur für Geräte mit Android generiert wurde, findet sich eine sehr ähnliche App für IOS wieder: „Forest App“ – vergleichbarer Aufbau und Struktur, mit dem Unterschied, dass man hier zur Motivation Bäume anpflanzt, die die eigentliche Konzentration wiederspiegeln. Für beide Betriebssysteme auffindbar.

      Leitung des Schreibzentrums
      Mitarbeiter