Unser E-Flyer zur Nacht des Schreibens #11 am 9. Mai 2019 (Donnerstag)

Nacht des Schreibens, 9. Mai 2019: Schreibzeit, Snacks und Feedback

In der Nacht des Schreibens treffen wir uns in der Hochschulbibliothek und arbeiten gemeinsam und doch jede und jeder für sich an aktuellen Schreibprojekten – in lockerer Atmosphäre. Studierende aller Fakultäten sind eingeladen und werden bei ihren jeweiligen Schreibprojekten unterstützt.

Was bringt's? U.a.:

  •     Austausch: Probleme und Lösungen
  •     Kontakt zu anderen Schreibenden
  •     Individuelles Feedback
  •     Hilfe im Schreibprozess

Das Schreibzentrum lädt außerdem ins Schreibcafé ein.
Mit Getränken und Snacks – for free.

Aktuelle Infos und Bilder zur NdS über Facebook, Twitter und Instagram #nds2019! Follow us!

 

 

Angebote während der Nacht des Schreibens, 9. Mai 2019:

Ein Workshop von und mit Florian Hennig. Was bietet die Nacht des Schreibens, was will ich erreichen? Erfahren Sie, wie Sie smarte Ziele für Ihr Schreiben formulieren, die Sie auch erreichen wollen und können, und probieren Sie es gleich aus!

Zu viele Schreibpausen? Hier erfährst du, wie du dich mit den richtigen Mitteln immer wieder selbst motivieren kannst, um im Schreibfluss zu bleiben.

18.00 - 22.00 Uhr: Citavi- und Rechercheberatung, KV.003

Egal, ob Sie keine, zu viel oder nicht die richtige Literatur zu Ihrem Thema finden – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek unterstützen Sie individuell bei Ihren Fragen rund um die Literaturrecherche und zum Literaturverwaltungsprogramm Citavi.

Diese Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm Citavi behandelt die grundsätzliche Bedienung von Citavi, den Import von Suchergebnissen aus Datenbanken, das automatische Erstellen von Literaturlisten und Arbeitstechniken zum wissenschaftlichen Arbeiten.

19.00 - 19.15 Uhr: kurz und bündig - OHMdok, KV.U10

Sie möchten die bibliografischen Daten ihrer Abschlussarbeit oder sogar Ihre wissenschaftliche Arbeit elektronisch veröffentlichen? Wir zeigen, wie Sie mit OHMdok online publizieren können!

Wissenschaftlich schreiben heißt klar, geordnet, nachvollziehbar und präzise zu schreiben. Was das heißt und wie das geht, üben wir an authentischen Textbeispielen.

19.35 - 19.55 Uhr: Schreibtischyoga, Zentralbibliothek Untergeschoss

Einatmen, ausatmen, anspannen, entspannen. Wir bereichern die Nacht des Schreibens durch 20 Minuten „Schreibtischyoga“: für einen geschmeidigen Körper und einen konzentrierten Geist.


Welche Varianten gibt es? Was sind deren Vor- und Nachteile? Diskutieren Sie mit uns über Sinn und Unsinn des gendergerechten Schreibens.

20.15 - 20.30 Uhr: kurz und bündig - Literaturverwaltungsprogramme, KV.U09

Sie wollen Ihre Quellen organisieren? Ein Literaturverwaltungsprogramm kann weiterhelfen! Wir stellen Ihnen verschiedene Optionen vor.

Diese Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm Citavi behandelt die grundsätzliche Bedienung von Citavi, den Import von Suchergebnissen aus Datenbanken, das automatische Erstellen von Literaturlisten und Arbeitstechniken zum wissenschaftlichen Arbeiten.

20.35 - 20.55 Uhr: Schreibtischyoga, Zentralbibliothek Untergeschoss

Einatmen, ausatmen, anspannen, entspannen. Wir bereichern die Nacht des Schreibens durch 20 Minuten „Schreibtischyoga“: für einen geschmeidigen Körper und einen konzentrierten Geist.

Machen Sie aus einem Zickzackkurs einen roten Faden! Leserinnen und Leser freuen sich über selbsterklärende Gliederungen.

Auch Ingenieurinnen und Ingenieure müssen wissenschaftlich und technisch schreiben. In diesem Kurzworkshop werden Besonderheiten des Schreibens in ingenieurwissenschaftlichen Fächern geklärt und Fragen beantwortet.

Ein Workshop von und mit Dzifa Vode. Zwar wird in jedem Fach etwas anders zitiert, aber es gelten stets die gleichen Prinzipien: Nachvollziehbarkeit und Konsistenz. Wir besprechen, was das bedeutet, wie verschiedene Zitierstile aussehen und wie Sie häufi ge Fehler vermeiden können.

Raphael schreibt seine Bachelorarbeit über Stressbewältigung bei Soldaten...u.a. bei uns im Schreibraum SC.U114 (Foto: M.Fiebig).

Schreibwoche, 24. - 28. Juni 2019

Studierende aller Fakultäten sind eingeladen! #schreibwoche

Schreibraum nutzen:

Zur Schreibwoche treffen wir uns im Schreibraum SC.U114 (Standort SC: Innere Cramer-Klett-Straße 4-8). Sie bringen Ihr aktuelles Schreibprojekt (Bachelor-/Hausarbeit, etc.) mit und schreiben drauflos. Für den Schreibraum müssen Sie sich nicht anmelden. Der Schreibraum wird in der Schreibwoche von 10 bis 17 Uhr geöffnet sein.

Workshops besuchen:

In der Schreibwoche finden ebenfalls Workshops statt. Hier der Pfad zur Anmeldung: VirtuOhm > Einschreibung zu Lehrveranstaltungen > Service Lehren und Lernen > Schlüsselkompetenzen - Schreiben

...und sich beraten lassen:

Unsere Schreibtutorinnen und Schreibtutoren beraten zu den üblichen Sprechstundenzeiten. Der Unterschied: Alle Schreibberatungen werden von Montag bis Freitag am Standort SC stattfinden. Treffpunkt ist jeweils der Raum SC.U114.

Was bringt's?

Der Ortwechsel hat schon vielen Studierenden einen neuen oder den entscheidenden Impuls gegeben, um die eigenen Schreibprojekte zu dynamisieren und voranzutreiben. Auch kann die konzentrierte, gemeinschaftliche Atmosphäre die Produktivität fördern und Aufschieberitis (aka Prokrastination) verhindern.

Kontakt

Leitung des Schreibzentrums
Mitarbeiter