Studieren ohne Abitur

 

 

Sie möchten sich mit einem Studium weiterbilden oder neu orientieren? Wenn Sie beruflich qualifiziert sind, können Sie auch ohne Abitur studieren. Informieren Sie sich hier über Zugangsvoraussetzungen sowie zahlreiche unterstützende Angebote der TH Nürnberg.

Download Informationsabend Präsentation

Download Flyer "Studieren ohne Abitur"

Auch ohne (Fach-)Abitur haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit ein Studium aufzunehmen. Abhängig von ihrem beruflichen Werdegang gibt es für beruflich Qualifizierte zwei Arten des Hochschulzugangs:


Eine Hochschulzulassung erhalten Sie als beruflich Qualifizierte/r zudem nur, wenn sie ein Beratungsgespräch mit der Studienfachberatung des angestrebten Studienganges geführt haben. Führen Sie das Gespräch am besten vor Ihrer Bewerbung, spätestens jedoch bis zum Ende des Bewerbungszeitraumes.

Das Beratungsgespräch dient dazu, sich über die Anforderungen des Studiums bewusst zu werden und die richtige Studienwahl zu treffen. Ohne Nachweis über das Gespräch ist eine Einschreibung an der Hochschule nicht möglich. Falls Sie bereits in der Beratung an einer anderen bayerischen Hochschule waren, wird dieser Beratungsnachweis für den identischen Studiengang an der TH Nürnberg anerkannt.

Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass beruflich Qualifizierte mit hoher Motivation und Leistungsbereitschaft an die Hochschule kommen. Bei Ihrer neuen Herausforderung möchten wir Sie mit gezielten Kursen in Mathematik, Physik und Englisch unterstützen und geben Ihnen Tipps zur eigenständigen Vorbereitung. Insbesondere in diesen Fächern können die Anforderungen an der Hochschule eine Hürde für ein erfolgreiches Studium sein. Erfolg im Studium hängt oft eng mit einer guten Vorbereitung auf die Zeit an der Hochschule zusammen. Nutzen Sie daher unser bedarfsgerechtes Kurs- und Beratungsprogramm:

Inhalte
Es werden die Themen behandelt, die für die technischen und naturwissenschaftlichen Studiengänge grundlegend sind. Der Kurs wird online mit einem E-Learning-Angebot und regelmäßigen Lernzielkontrollen ergänzt. Nähere Informationen zu den Lerninhalten finden Sie hier.

Zielgruppe

  • Beruflich qualifizierte Studienbewerber/innen (Meister, Techniker, Gesellen mit Berufserfahrung)
  • Studienbewerber/innen auf ein Erststudium, deren (Fach-)Abitur nach langjähriger beruflicher Tätigkeit weit zurückliegt.

Ziel
Angleichen der persönlichen Kenntnisse in Mathematik und Physik (Quali, Realschulabschluss) an die Anforderungen eines Hochschulstudiums, da an der Hochschule Kenntnisse in höherer Mathematik und Physik (Niveau techn. Ausrichtung FOS/BOS) vorausgesetzt werden.

Dozent
Dr. Klaus Greipel

Termine

  • Termine: dienstags und mittwochs von 18.00 - 20.15 Uhr und samstags von 9.00 - 14.00 Uhr
  • Unterrichtseinheit (UE) à 45 min
  • Teilnehmerzahl: maximal 25
  • Beginn: 8. Mai 2018
  • Ende: 25. August 2018
  • Dauer: 16 Wochen, insgesamt 192 UE
  • Ort: KA.111, KA - Keßlerplatz - Hauptgebäude

Kosten
Eine Verwaltungskostenpauschale von 25,00 € wird Ihnen in Rechnung gestellt. Der Kurs richtet sich ausschließlich an Teilnehmer/innen, die das Studium an der TH Nürnberg aufnehmen wollen und wird im Rahmen des Projektes Mehr Qualität in der Lehre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Anmeldung
Der Kurs hat bereits begonnen, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Hierfür müssen Sie sich zuerst bei VirtuOhm registrieren. Eine ausführliche Anleitung finden Sie hier.

Inhalte
Es werden mathematische Themen behandelt, die für angehende Studierende der (Wirtschafts-/Medien-) Informatik und der Betriebswirtschaft an der TH Nürnberg grundlegend sind. Der Kurs wird online mit einem E-Learning-Angebot und regelmäßigen Lernzielkontrollen ergänzt. Nähere Informationen zu den Lerninhalten finden Sie hier.

Zielgruppe

  • Beruflich qualifizierte Studienbewerber/innen (Meister, Techniker, Gesellen mit Berufserfahrung)
  • Studienbewerber/innen auf ein Erststudium, deren (Fach-)Abitur nach langjähriger beruflicher Tätigkeit weit zurückliegt.

Ziel
Angleichung der persönlichen Kenntnisse im Fach Mathematik (Quali, Realschulabschluss) an die Anforderungen eines Hochschulstudiums, da an der Hochschule Kenntnisse der höheren Mathematik (Niveau techn. Ausrichtung FOS/BOS) vorausgesetzt werden.

Dozentin
Dr. Kerstin Kugel

Termine

  • Termine: mittwochs von 18.00 - 20.15 Uhr und samstags von 9.00 - 14.15 Uhr
  • Unterrichtseinheit (UE) à 45 min
  • Teilnehmerzahl: maximal 25
  • Beginn: 2. Mai 2018
  • Ende: 18. August 2018
  • Dauer: 16 Wochen, insgesamt 144 UE
  • Ort: Mittwochs: KA.602, KA - Keßlerplatz - Hauptgebäude und Samstags: KA.102, KA - Keßlerplatz - Hauptgebäude

Kosten
Eine Verwaltungskostenpauschale von 25,00 € wird Ihnen in Rechnung gestellt. Der Kurs richtet sich ausschließlich an Teilnehmer/innen, die das Studium an der TH Nürnberg aufnehmen wollen und wird im Rahmen des Projektes Mehr Qualität in der Lehre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Anmeldung
Der Kurs hat bereits begonnen, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Im Sommersemester bieten wir beruflich Qualifizierten einen Englischkurs über das Language-Center der TH Nürnberg an.

In vielen Studiengängen ist eine Pflichtprüfung in Englisch vorgeschrieben, die auf dem Niveau B2 stattfindet. Sprachkenntnisse aus Haupt- bzw. Realschule reichen in der Regel nicht aus, um diese Kurse erfolgreich zu bestehen.

Dozent

Michael Erwee

Termine

  • Montag 17.30-20.45 Uhr
  • Beginn: 19.3.2018
  • Raum: BL.205 (Bahnhofstr. 89)

Anmeldung
Über das Language Center, Semesterbegleitende Kurse, Kursnummer EN001803.

Auch wenn Sie noch nicht eingeschrieben sind, können Sie aus unserer Zentralbibliothek (Link) zur eigenständigen Vorbereitung folgende Bücher ausleihen:

"Grundwissen Mathematik, ein Vorkurs für Fachhochschule und Universität" von Jan van de Craats und Rob Bosch (Springer Verlag)

"Physik - der Grundkurs" von R. Pitka, S. Bohrmann, H. Stöcker, G. Terlecki (Verlag Harri Deutsch)


Eine gute Grundlage für die höhere Mathematik können Sie sich mit dem Online-Kurs des BR-Telekolleg erarbeiten:

BR-Telekolleg Mathematik


Des Weiteren bietet unsere Hochschule allen Studieninteressierten die Möglichkeit in das Studium "hineinzuschnuppern". Dazu können reguläre Vorlesungen ohne Voranmeldung besucht werden. Informationen hierzu:

Schnuppervorlesungen

Die TH Nürnberg bietet beruflich qualifizierte Studieninteressierten auch die Möglichkeit einer persönlichen Beratung an.

Der Service Lernen der TH Nürnberg bietet allen Studierenden im fachlichen Bereich sowie im Bereich Lernen und Schlüsselkompetenzen ein umfangreiches Kurs- und Beratungsangebot. Exklusiv für beruflich Qualifizierte finden Sie innerhalb dieses Angebotes die

Sie haben in Ihrem Beruf, in Ihrer Ausbildung und/oder Weiterbildung bereits Kompetenzen erworben, die Sie in das Studium einbringen möchten? Wenn eine Gleichwertigkeit zu den im Studium zu erbringenden Leistungen besteht, können auch solche "außerhochschulisch" erworbenen Kompetenzen an der Hochschule angerechnet werden.

Über Gleichwertigkeit, Form und Höhe der Anrechnung entscheidet die Prüfungskommission des betreffenden Studienganges. Wenn ein hohes Anrechnungspotential besteht, können Sie sich auch direkt auf ein höheres Semester bewerben. Aber auch nach einer Bewerbung und Einschreibung für das erste Semester ist es möglich, Kompetenzen anrechnen zu lassen. Antragstellung, Fristen und Vorgaben sind grundsätzlich in der Allgemeinen Prüfungsordnung geregelt.

Die Bewerbung auf ein höheres Semester ist in der Regel nur für Absolventen einer beruflichen Fortbildungsprüfung (z. B. Betriebswirt oder Technikerin) und im Allgemeinen nur bei NC-Studiengängen sinnvoll. Informieren Sie sich im Vorfeld genau, welche Konsequenzen mit der Anrechnung verbunden sind und ob ein Einstieg in ein höheres Semester für Sie tatsächlich einen Vorteil mit sich bringt.

Verwenden Sie bitte folgendes Antragsformular für Ihre Bewerbung auf ein höheres Semester (Folgesemester) und fügen dieses Ihren Bewerbungsunterlagen bei:

Antrag auf Anrechnung außerhochschulisch erbrachter Leistungen für Studienbewerber/innen

Die Bewerbung auf ein höheres Semester setzt die Gleichwertigkeit mitgebrachter Kompetenzen von 20-45 LP voraus, die genauen Anforderungen für die einzelnen Studiengänge finden Sie auf folgender Seite:

Hochschulwechsel/Anerkennung

Einen Antrag auf Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen (4 Seiten!) können Sie stellen

  • innerhalb der ersten vier Wochen nach dem jeweiligen Semesterbeginn.

Eine Antragstellung ist also ab sofort auch im Verlauf Ihres Studiums möglich, jedoch nur, wenn Sie

  • die Studien- und Prüfungsleistung noch nicht abgelegt haben bzw.
  • im Falle einer noch abzulegenden Prüfung an der TH Nürnberg noch nicht zu einem (erfolglosen) Versuch in dieser Prüfung angetreten sind oder
  • wegen Fristüberschreitung die Note 5 bekommen haben.

Füllen Sie den Antrag und die weiteren pdf-Formulare direkt am PC aus (hierzu brauchen Sie den Adobe Reader) und drucken diese anschließend aus. Da Sie gegebenenfalls mehr als ein Portfolio benötigen, finden Sie hier noch einmal die Portfolio-Vorlage.

In einem Leitfaden finden Sie das Anrechnungsverfahren und alle mit der Anrechnung verbundenen "Chancen und Risiken" zusammengefasst. Lesen und beachten Sie die dortigen Informationen.

Wenn Sie Ihren Antrag im Studierendenservice einreichen, geben Sie bitte als Belege keine ganzen Ordner, Lehrpläne, Modulhandbücher o. Ä. ab, sondern reichen Sie nur die für das anzurechnende Modul relevanten Seiten ein. Einige Prüfungskommissionen bevorzugen statt der Papierdokumente Scans Ihrer Nachweise als pdf, in diesem Fall muss nur der unterschriebene Antrag in Papierform im Studierendenservice abgegeben werden. Den Antrag in elektronischer Form senden Sie dann zusammen mit den eingescannten Belegen zeitgleich an die/den Vorsitzende/n der Prüfungskommission.

Soweit neben dem o. g. allgemeingültigen Antrag auf Anrechnung fakultätseigene Formulare und Verfahren zur Verfügung stehen, sind diese zu beachten und zu verwenden.Recherchieren Sie deshalb das Thema Anrechnung auch auf den Seiten Ihrer Fakultät.

Zwischen der Rudolf-Diesel-Fachschule Nürnberg und der Fakulät Maschinenbau wurde ein Kooperationsvertrag geschlossen, der staatlich geprüften Maschinenbautechniker/innen eine pauschale Anrechnung auf den Bachelorstudiengang Maschinenbau garantiert. Ein Anrechnung findet jedoch nur auf einen fristgerechten Antrag hin und unter den oben genannten Voraussetzungen statt. Antrag auf Anrechnung für RDF-Maschenbautechniker

Übersetzungen ins Englische:

Wenn Wahlpflicht- oder Wahlfächer angerechnet werden, wird der Name des Faches aus der Fachschule übernommen. Für den Transcript of Records oder das spätere Bachelorzeugnis müssen auch für diese Fächer englische Übersetzungen angegeben werden.

Für die Fachschulen für Techniker (auch Siemens Technik Akademie) existiert bereits eine Reihe von Übersetzungen für Fächer, die bisher angerechnet wurden. Absolventen aus Technikerschulen übertragen in ihre Anträge aus der folgenden Liste bitte die entsprechende Übersetzung:

Übersetzung ins Englische angerechneter Fächer

Sie haben noch Fragen zur Anrechnung von außerhochschulisch erworbenen Kompetenzen?
Gerne beraten wir Sie auch individuell.

Das Deutsche Studentenwerk hat auf seinen Informationsseiten die Finanzierungsmöglichkeiten eines Studiums für beruflich Qualifizierte zusammengefasst:

Finanzierungs-Tipps für beruflich Qualifizierte - Studieren ohne Abitur

Ansonsten gibt es für beruflich Qualifizierte diesselben Möglichkeiten zur Finanzierung wie für regulär Studierende. Informationen dazu und Ihren persönlichen Ansprechpartner an der TH Nürnberg finden Sie in einer Übersicht unter Studienfinanzierung.

Studieren kann das Leben verändern

Weiterkommen, mehr wissen wollen, sich weiterentwickeln – an der TH Nürnberg beginnen bayernweit die meisten Studierenden mit beruflich qualifiziertem Hochschulzugang ohne Abitur.

Für viele Studierende bedeutet das, einen Sprung ins kalte Wasser zu wagen. Die TH Nürnberg unterstützt ihre Studierenden mit passgenauen Angeboten und intensiver Beratung.

Dass sich Mut und Engagement lohnen, zeigen vier ganz unterschiedliche Erfolgsgeschichten an der TH Nürnberg:

Angelika Mößner

Angelika Mößner hatte als Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA) alles erreicht, was in ihrem Bereich möglich war: Weiterbildungen, Fremdsprachen, eine unbefristete Anstellung – doch beruflich angekommen fühlte sie sich noch nicht. Heute studiert sie den Vollzeit-Studiengang Medizintechnik und erfüllt sich damit einen Traum.

Foto: Pollok

Die Entscheidung, ohne Abitur ein Studium zu beginnen, erforderte sehr viel Mut, aber ich habe es keinen Tag bereut und würde es jeder Zeit wieder machen.

Beate Wailersbacher

Der Weg von Beate Wailersbacher begann als Friseurmeisterin. Sie wollte und konnte aber mehr erreichen. Im ersten Schritt wagte sie den Quereinstieg als Berufsschullehrerin. Nach sechs Jahren zeigte sie ‚Mut zum Studium‘ und startete als Erstsemester in der Angewandten Chemie – und steht heute kurz vor ihrem Abschluss.

Erfolg kommt dann, wenn du tust, was du liebst und daran habe ich mich gehalten.

Susanna Schwartz

Susanna Schwartz ist seit Jahren engagierte Leiterin eines Kindergartens. Nachdem alle Weiterbildungsmöglichkeiten ausgeschöpft waren, kam der Wunsch nach weiterem Wissen und berufsbegleitender Reflektion. Das berufsbegleitende Studium ‚Erziehung und Bildung im Lebenslauf‘ (Fakultät Sozialwissenschaften) ist für sie das Sprungbrett zu ihren neuen beruflichen Zielen.  

Foto: Pollok

Ich habe zwei erwachsene Töchter. Das Studium hat für mich auch Vorbildcharakter. Ich möchte ihnen zeigen: es ist nie zu spät für ein Studium.

Michael Neubauer

Michael Neubauer ist als Regional Manager bei der Manpower Group tätig und hat in den vergangenen vier Jahren berufsbegleitend an der OHM Professional School Betriebswirtschaft studiert. Vor kurzem hat er seine Bachelorarbeit abgegeben.

Foto: Neubauer

Ein Hochschulabschluss war für mich meine persönliche Mondlandung - und jetzt geht es ab zum Mars.

Weitere Angebote der TH Nürnberg für Studierende mit beruflich qualifiziertem Hochschulzugang ohne Abitur

Kontakt und Beratung