Hier finden Lehrende der TH Nürnberg Informationen zu unseren Angeboten im Bereich individuelle Beratung und fakultätsspezifische Unterstützung.

 

 

Es gibt hochschuldidaktische Herausforderungen, die einer schnellen Lösung bedürfen oder Situationen, die zu speziell oder zu persönlich sind, um in einem Workshop besprochen zu werden.

Daher bieten wir Ihnen eine individuelle und ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beratung für alle Herausforderungen, die mit Ihren Lehr-/Lernprozessen verbunden sind.

Mögliche Themen
  • Fragen zu den Zertifikatsprogrammen
  • Didaktisch-methodische Anregungen für Ihre Lehre
  • Feedback zu einem Lehrkonzept oder der Lehrveranstaltungsplanung
  • Unterstützung bei der Rückmeldung von Evaluationsergebnissen an Ihre Studierenden
  • Sie stehen am Anfang Ihrer Lehrtätigkeit und möchten wissen, wie Sie Ihre persönlichen Stärken einsetzen und entwickeln können
  • Sie möchten auf Evaluationsergebnisse Ihrer Studierenden professionell reagieren

TAP - Qualitative Veranstaltungsrückmeldung

Sie suchen eine Alternative zur herkömmlichen Veranstaltungsevaluation? Die Teaching Analysis Poll (TAP) stellt eine Methode der qualitativen Zwischenevaluation von Lehrveranstaltungen dar.

Worin liegt der Nutzen?
  • Die Studierenden diskutieren gemeinsam, was ihnen im Rahmen der Lehrveranstaltung am meisten beim Lernen hilft, was ihr Lernen hindert und welche Verbesserungsvorschläge sie haben.
  • Lehrende erhalten eine konkrete und differenzierte Rückmeldung zu Ihrer Lehrveranstaltung.
  • Die Studierenden werden angeregt, über das eigene Lernen nachzudenken.
Wie läuft ein TAP ab?

Zwei Mitarbeiterinnen des Service Lehren und Lernen besuchen zu einem vereinbarten Termin die letzte halbe Stunde einer Lehrveranstaltung und diskutieren mit den Studierenden folgende Fragen:

  • Wodurch lernen Sie in dieser Veranstaltung am meisten?
  • Was erschwert Ihr Lernen?
  • Welche Verbesserungsvorschläge haben Sie für die hinderlichen Punkte?
Sie sind interessiert?

Die TAPs werden im Sommersemester im Zeitraum vom 30.04.-18.05.2018 durchgeführt. Setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung, wenn Sie an einer qualitativen Zwischenevalusation in Ihrer Lehrveranstaltung interessiert sind.

Unterstützung für Lehrende bei der Integration von Schlüsselkompetenzen in Lehrveranstaltungen, vor allem in Projektarbeiten

SKPLUS (Abk. für Schlüsselkompetenzen Plus) bietet Ihnen die Möglichkeit, den Erwerb von Schlüsselkompetenzen Ihrer Studierenden zu erhöhen, durch die Integration von SK-Trainingseinheiten für Studierende in fachlichen Modulen oder bei Projektarbeiten.

Sie haben eine Veranstaltung, in der Studierende zusammenarbeiten oder etwas präsentieren müssen? Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Studierende dazu gezielt zu fördern. Im Rahmen Ihrer Lehrveranstaltung bieten wir „Trainingseinheiten“ an, wie z.B.:

  • Teamarbeit und Konfliktmanagement
  • Präsentationstechnik
  • Erstellung von Praxis- und Projektberichten
  • Selbst- und Zeitmanagement

Diese Trainings helfen dabei, die überfachliche Qualifikation Ihrer Studierenden zu steigern.

Integrationsmöglichkeiten am Beispiel einer Projektarbeit

Ablauf

  • Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.
  • Wir vereinbaren einen Termin und besprechen gemeinsam, welche Themen in Ihrer Veranstaltung sinnvoll integriert werden könnten.
  • Wir legen danach die Termine fest und führen die „Trainingseinheiten“ durch.
  • Zusammen mit Ihnen und den Studierenden reflektieren wir am Ende der Lehrveranstaltung die Wirkung der Einheiten.
  • Je nach Bedarf unterstützen wir Sie bei der Evaluation der Lehrveranstaltung.

Sie sind interessiert?

Gerne können Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Projektleiter „Mehr Qualität in der Lehre“ (QuL)
Koordinatorin für überfachliche Schlüsselkompetenzen

Ergänzend zu unserem allgemeinen, fachübergreifenden Programm bieten wir auch individuell auf Sie zugeschnittene Angebote an Ihrer Fakultät an. Ziele können die fachdidaktische Weiterbildung oder auch ein fakultätsinterner Austausch sein.

Beispiele für fakultätsspezifische Angebote
  • Moderation, z.B. zum Umgang mit Evaluationsergebnissen
  • Durchführung von Workshops, z.B. Feedback geben im Rahmen von Projektarbeiten
  • Koordination und Vernetzung zur Kollegialen Hospitation und Kollegialen Beratung
  • Hochschuldidaktische Beratung zu individuellen Fragen
  • Schreibberatung und schreibdidaktische Begleitung
  • Blended Learning Beratung und Medien-Ausleihe (z.B. Clicker, Visualizer)
  • Infomaterialien zu verständnisorientierten Methoden in den MINT-Fächern
  • Hochschuldidaktische Einzelcoachings
Haben Sie Interesse?

Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir vereinbaren einen Termin und besprechen gemeinsam, welchen besonderen Fortbildungsbedarf Sie oder Ihre Fakultät hat und je nach Bedarf unterstützen wir Sie bei der Konzeption, Organisation und Durchführung der gewünschten Fortbildungsmaßnahmen.

Beratung und Begleitung - von Lehrenden für Lehrende

Ab dem Sommersemester bieten wir erstmalig eine Qualifizierung zur Multiplikatorin/ zum Multiplikator an, um den Austausch über Lehre an den Fakultäten zu fördern. Neben kollegialer Beratung und kollegialer Hospitation soll damit mittelfristig ein Netz-werk von Professorinnen und Professoren aufgebaut werden, die kollegiale Beratungen und Hospitationen in ihrer Fakultät anregen bzw. durchführen können.

Sie möchten sich über Ihre Lehre in einem geeigneten Rahmen mit anderen Lehrenden austauschen?

Wir unterstützen Sie bei der Planung und Umsetzung einer kollegialen Beratung. Wir zeigen Methoden und Möglichkeiten für den kollegialen Austausch und führen in das Modell der „Kollegialen Beratung“ ein. Sie können durch diese strukturierte Form des Austauschs und des gegenseitigen Feedbacks Ihre Lehr- und Reflexionskompetenzen erweitern und Ihre Lehre weiterentwickeln. Sehen Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen als Verbündete und nutzen Sie die Gelegenheit des gegenseitigen Austauschs.

Im hochschuldidaktischem Einzelcoaching stehen Sie als Lehrender im Mittelpunkt. Es werden ausschließlich Ihre Fragestellungen thematisiert und konkrete Lösungsansätze erarbeitet.

Wie wird das Coaching durchgeführt?
  • Erstgespräch zwischen Professorin oder Professor und Coach zur Auftragsklärung
  • Teilnahme des Coaches an einer Lehrveranstaltung mit zeitnahem Reflexions- und Beratungsgespräch (ggf. weitere telefonische Beratung)
  • Zweite Teilnahme des Coaches an einer Lehrveranstaltung in der erste
  • konkrete Gestaltungsideen umgesetzt werden; mit zeitnahem Reflexions- und Beratungsgespräch
Sie sind interessiert?

Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir vermitteln erfahrene Coachs und Berater und stellen die Finanzierung sicher. Das Kontingent an Plätzen ist begrenzt. 

Angebote für die speziellen Herausforderungen der Lehre in naturwissenschaftlichen und technischen Fächern

Fachdidaktische Beratung zu

  • Entwicklung von Lehrkonzepten
  • Mikrostruktur von Lehrveranstaltungen
  • Spezifischem Methodeneinsatz
  • Einsatz von Medien und Software
  • Lernmaterialien und Tools
  • Lernzielen
  • Heterogenität von Studierenden
  • Evaluation 
Kontakt:

Dr. Barbara Meissner, barbara.meissneratth-nuernbergPunktde, Tel. +49 (0)911 5880 - 4260

Dr. Jane Fleischer, jane.fleischeratth-nuernbergPunktde, Tel. +49 (0)911 5880 - 4272

 

Symposium zur Hochschullehre in den MINT-Fächern

Infos finden Sie hier

Projekt HD MINT - Hochschuldidaktik für die MINT-Fächer

Laufzeit: 2012-2016
In einem bayernweiten Verbund zur Hochschuldidaktik der MINT-Fächer (HD MINT) führten Lehrende der MINT-Grundlagenfächer in ihren Veranstaltungen verständnisorientierte Methoden ein. Die Umsetzung wurde vom Institut für Hochschulforschung und -planung in München wissenschaftlich begleitet. Interdisziplinäre Teams aus wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützten bei der Konzeptentwicklung, beim Einsatz geeigneter Methoden, hospitierten in den Lehrveranstaltungen, evaluierten diese und gaben Feedback. Webseite: www.hd-mint.de

 

 

Forschung und Lehre: Schreiben ist integraler Bestandteil der Wissenschaft. Das Schreibzentrum unterstützt Sie bei allen Fragen rund um das Schreiben - unabhängig davon, ob es um das Schreiben Ihrer Studierenden geht oder das eigene Schreiben.

Schreiben in der Lehre
  • Wie kann ich Schreiben besser als Denk- und Lernwerkzeug einsetzen?
  • Wie kann ich bei der Vermittlung von Fachkompetenz auch die Schreibkompetenz meiner Studierenden weiterentwickeln?
  • Welche Anforderungen kann ich an wissenschaftliche Arbeiten stellen?
  • Wie kommuniziere ich meine Erwartungen?
  • Nach welchen Maßstäben korrigiere ich ? Wie gewichte ich formale Fehler?
  • Welche Best Practices gibt es im Bereich Schreibdidaktik an Hochschulen?
Schreiben für die Forschung
  • Fragen zum Schreibprozess:
  • Wie komme ich trotz Zeitmangels zum Schreiben? Wie optimiere ich meinen Schreibprozess ? Wann ist mein Text gut genug?
  • Feedback zu Ihren Texten (auf Englisch und Deutsch): Ist der Aufbau logisch und nachvollziehbar? Wie kann ich meinen Text lesefreundlicher gestalten?


Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Texte.

Unterstützung für Lehrvideos

Wir beraten

  • Wie Sie Videos erfolgreich in Ihre Lehrveranstaltung integrieren
  • In technischen und konzeptionellen Fragen
  • Konzeptentwicklung für Lehr- und Erklärvideos, Screencasts usw.
  • In der Umsetzung von der Pre- bis zur Postproduktion

Wir helfen

  • Bei der Umsetzung komplexer Ideen (z.B.: Zeitrafferaufnahmen bei Langzeit-Versuchen, Erklär-Animationen)
  • Bei der Produktion
  • Mit dem Verleih von Aufnahmetechnik (Bild, Licht, Ton, Schnitt)

Wir leisten nicht

  • Reine Vorlesungsaufzeichnungen (Mitschnitte)

Umfangreiche Beispiele, Tutorials und weitere Informationen finden Sie im Blended Learning Wiki im Bereich Videoproduktion.

Verleih

Ein „Alles dabei“ Paket, mit den wichtigsten Geräten ist unser Medienrucksack. Das Equipment umfasst alles, was Sie für die Produktion benötigen. Videokamera, professionelle Mikrofone, Licht sowie einen Laptop mit der Schnittsoftware Camtasia.
Den Medienrucksack und weitere Geräte wie z.B.: professionelle Mikrofone für Ihren Laptop können Sie wöchentlich im Learning Lab (KA.038) während des Medienverleihs ausleihen.

Einen ausführlichen Guide zum Inhalt und dessen Nutzung finden Sie hier.

Die Verleihzeit beträgt mindestens eine Woche. Sollten Sie etwas länger benötigen, so lässt sich die Verleihdauer auch in Wochenschritten verlängern.
Weitere Informationen wie unsere Öffnungszeiten und derzeit verfügbare Rucksäcke, Clicker oder Mikrofone finden Sie hier.

Kontakt

Für einen Beratungstermin wenden Sie sich an Stefan Fries (Medienproduzent)
E-Mail: Stefan.Friesatth-nuernbergPunktde
Tel.: 0911 / 4880-4109

Kontakt