Florian Goppelt

Sprechstunde:
Sprechzeiten nach E-Mail-Vereinbarung

Florian Goppelt

M.Eng.

Beruflicher Werdegang
  • Seit 01/2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TH Nürnberg (NCT): Mathematische Modellbildung und Regelungstechnik:
    • Mathematische Modellbildung von Fluidfördersystemen mit elektrohydraulischen Analogien
    • Nichtlineare und adaptive Regelstrategien zur Druck- oder Volumenstormregelung von paramaterunsicheren Systemen
    • Parameterschätzung/Systemidentifikation in/von nichtlinearen fluidischen Systemen
  • 10/2015: M.Eng. in Elektronische und Mechatronische Systeme (Vertiefung: Automatisierungs- und Regelungstechnik, Mechatronik)
  • 03/2014 - 10/2015: Masterstudium Elektronische und Mechatronische Systeme an der TH Nürnberg als Verbundstudium bei Sumitomo (SHI) Demag
  • 05/2014: B.Eng. in Mechatronik/Feinwerktechnik (Vertiefung: Automatisierungstechnik, FEM)
  • 01/2013: IHK-Abschluss zum Mechatroniker
  • 10/2010 - 05/2014: Bachelorstudium Mechatronik/Feinwerktechnik an der TH Nürnberg als Verbundstudium bei Sumitomo (SHI) Demag
  • 09/2009: Beginn des Verbundstudiums (Mechatronikerlehre) bei Sumitomo (SHI) Demag
  • 06/2009: Allgemeine Hochschulreife am Gymnasium in Windsbach
  • 09/2000 - 06/2009: Gymnasium Windsbach und Mitglied im Windsbacher Knabenchor
Lehrgebiete
  • Ingenieurmathematik (Übung)
  • Regelungstechnik (Übung)
Forschungsgebiete
  • Mathematische Modellbildung
  • Systemtheorie
  • Regelungstechnik

 

      Aktuell:

  • Adaptive Regelung
  • Robuste Regelung
  • Adaptive Beobachter
  • Kalman Filter
  • Parameterschätzung in nichtlinearen Systemen
Lehrveranstaltungen
  • Ingenieurmathematik für Masterstudenten (Übung)
  • Regelungstechnik für Bachelorstudenten der Elektrotechnik (Praktikum)
  • Regelungstechnik für Bachelorstudenten der Verfahrenstechnik (Praktikum)
Abschlussarbeiten

Eigene Arbeiten:

Masterarbeit: Entwurf und Erprobung schaltender Temperaturregler

Bachelorarbeit: Mathematische Modellbildung von Heizvorgängen in einem Plastifizierzylinder

 

Betreute Arbeiten:

Masterarbeiten:

  • "Adaptive Beobachtungsmethoden für Kreiselpumpensysteme" (Simon Steiner, 2020)
  • "Systemidentifikation linearer und nichtlinearer Systeme mithilfe der Operatorenrechnung" (Stefan Becker, 2020)
  • "Entwurf und Vergleich robuster Methoden zur Volumenstromregelung" (Lena Rybak, 2019)
  • "Füllstandsregelung anhand dreier Regelungsmethoden" (Maximilian Walz, 2019)
  • "Modellierung und Verifizierung der Signalabtastung mittels Compressive Sampling am Beispiel eines Beobachters für die Regelung einer Windkraftturbine" (Marco Berger, 2018)

Bachelorarbeiten:

  • "Effizienzbetrachtungen beim Nachrüsten der Gebäudeautomation in Bestandswohngebäuden" (Daniel Bieger, 2017)

Projektarbeiten:

  • "Adaptive Regelungsmethoden für parameterabhängige Systeme" (Simon Northoff, 2019)

 

Veröffentlichungen
  • Goppelt, F.; Becker, S.; Hieninger, T.; Schmidt-Vollus, R.: Parameterization of Simple Flow Rate Models for Real Centrifugal Pump Systems. In: IEEE 8th International Conference on Control and Systems (ICSC) 2019. Marrakesch, Marokko, 23.-25. Oktober 2019.
  • Goppelt, F.; Hieninger, T.; Schmidt-Vollus, R.: Modeling Centrifugal Pump Systems from a System-Theoretical Point of View. In: IEEE 18th Mechatronika 2018. Brno, Tschechien, 05.-07. Dezember 2018.
  • Hieninger, T.; Goppelt, F.; Schmidt-Vollus, R.: On-Line Self-Tuning for Centrifugal Pumps Driven in Parallel Mode Using Dynamic Optimization. In: IEEE 18th Mechatronika 2018. Brno, Tschechien, 05.-07. Dezember 2018.
  • Goppelt, F.; Schmidt-Vollus, R.: Beitrag zur Modellierung von Kreiselpumpen mit konzentrierten Parametern und Möglichkeiten zur Parameterschätzung. In: 18. Leitkongress der Mess- und Automatisierungstechnik - Automation 2017 - Technology networks Processes. Baden-Baden, 26.-28. Juni 2017. Düsseldorf: VDI Verlag, VDI-Berichte 2293, 2017.
Projekte

DATA∙e∙Pump: Forschungsprojekt zum ressourceneffizienten Steuern und Regeln von Pumpensystemen in der Prozesstechnik - DATA∙e∙Pump