17.10.2017

Karriereschritt für Frauen an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Informationsabend der Hochschulfrauenbeauftragten an der TH Nürnberg

Rund 30 interessierte Frauen besuchten den Informationsabend der Hochschulfrauenbeauftragten der TH Nürnberg zu den Themen "Promotion? Professur? Karrieremöglichkeiten für Frauen an einer HAW". 

Prof. Dr. Christina Zitzmann informierte zu formalen Voraussetzungen und schilderte entlang ihres eigenen Werdegangs die Stationen einer wissenschaftlichen Karriere. Gerade als Absolventin einer Hochschule für angewandte Wissenschaften sei viel Eigeninitiative und Networking gefragt, um besonders die Anbahnung einer Promotion voranzutreiben. Prof. Dr. Ralph Blum (Vizepräsident für angewandte Forschung und Entwicklung) stellte den in Bayern neuen institutionellen Rahmen für Promotionskooperationen in Verbundkollegs vor.
Fachvertreterinnen aus vier Fakultäten berieten die Masterstudentinnen, Absolventinnen und berufstätigen Frauen im Anschluss zu Fragen rund um die Themen Promotion, Lehre und Professur in ihrem Fächerbereich. Hilfestellungen zum Thema wissenschaftliches Schreiben, Hochschuldidaktik und Finanzierungsmöglichkeiten gaben Vertreterinnen aus zentralen Einrichtungen der TH Nürnberg.
In angeregten Gesprächsrunden wurden Erfahrungen ausgetauscht, Tipps gegeben und erste Kontakte geknüpft. Die Gruppe war diesmal sehr heterogen: von der Masterstudentin, die den Schritt in die Promotion noch vor sich hat, bis hin zur berufstätigen Akademikerin die konkret über eine Bewerbung als Professorin nachdenkt. „Je vielfältiger das Netzwerk, desto besser! Die TH Nürnberg profitiert von qualifizierten Frauen, die sich engagiert in Forschung und Lehre einbringen.“ meint Prof. Dr. Christina Zitzmann.


Der Informationsabend für den weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchs findet jährlich im Wintersemester statt.

Alle Nachrichten
Anfahrt