05.06.2012

Benutzerfreundlichkeit bei der KinderUNI getestet

Im Usability Engineering Center lernten die Schülerinnen und Schüler, dass auch eine Gebrauchsanweisung Noten bekommt

Erst wurde Apfelsaft ausgeschenkt, dabei darüber diskutiert, wie eine Website funktioniert anhand einer praktischen Aufgabenstellung auf Helles-Köpfchen.de, dann wurden aus den Tetrapaks Boote gebastelt mit einem Antrieb höchster Nachhaltigkeit, nämlich aufgeblasenen Luftballons. Das klappte prima, doch nun kam erst die eigentliche Aufgabe: Auf einer eigenen Website konnten die Schülerinnen und Schüler eine Bauanleitung ihres Bootes ins Netz stellen, und diese wurden von einem Probanden (Versuchskaninchen) getestet, wobei ein Eyetracker (Augapfel-Beobachter) messen konnte, ob der Student verstehen konnte, was er da las, oder ob er unorientiert mal hier hin, mal dort hin schaute, weil er nicht durchblickte, was er tun sollte. So funktioniert unter anderem Usability Engineering (Benutzerfreundlichkeitsprüfung), und die Kinder fanden das nützlich und spannend.

Alle Nachrichten
Anfahrt