19.02.2021

Im Fokus: Studienerfolg internationaler Studierender

Die TH Nürnberg präsentiert im HRK-Expertise-Manual ihren Peer-to-Peer-Ansatz zur Unterstützung internationaler Studierender

Während die Zahl internationaler Degree-Seeking-Studierender an deutschen Hochschulen kontinuierlich steigt, sind die Studienabbruchquoten bei dieser Studierendengruppe besonders hoch.  Bereits seit einigen Jahren entwickelt die TH Nürnberg, zunächst durch das Projekt „Mehr Qualität in der Lehre, Beratung und Betreuung“, verstärkt Maßnahmen, die die Abbruchquote reduzieren und den Studienerfolg der rund 1.000 international Studierenden nachhaltig fördern.

Eine der etablierten Maßnahmen stellt die TH Nürnberg nun im Rahmen des HRK-EXPERTISE-Manual zum Thema „Reflexions- und Monitoringinstrumente für den Studienerfolg internationaler Studierender“ vor. Durch den Aufbau eines Peer-to-Peer-Netzwerks zur Beratung, Begleitung und Integration internationaler Kommilitoninnen und Kommilitonen wird die Zielgruppe niedrigschwellig und bedarfsorientiert im gesamten Studium unterstützt. Dabei stellt eine systematische Qualifizierung der Peer-Beratenden sicher, dass erfolgskritische Faktoren erkannt und fachliche sowie interkulturelle Lernprozesse begleitet werden.

Den Beitrag finden Sie auf der Seite des HRK.

Alle Nachrichten
Anfahrt