Bugbot ist ein völlig autonomer, mobiler Roboter mit sechs Beinen. Die Entwicklung des Bugbots geht auf das Jahr 2017 zurück. Ziel war es, eine Hardware, mechanische Plattform und Software-Plattform zur Verfügung zu stellen, mit der grundlegende Verfahren der mobilen Robotik, insbesondere im Zusammenhang mit Arthropoden ("Krabblern") untersucht werden können. Mittlerweile stehen Komponenten zur komplexen Bewegungssteuerung mit formalisierten Gangarten, zur Umweltmodellierung, sowie zur Navigation und Bahnplanung zur Verfügung. Eine 3D-Physik-Simulation erlaubt das Testen von Software-Komponenten unter realistischen Bedingungen.

Prof. Dr. Jörg Roth

Projektbeginn/-ende

2017/Langfristiges Projekt