Forschungsprofessur für Steuerungstechnik

Engineering for Smart Cities

Unter dem Arbeitsthema „Engineering for Smart Cities“ betreibt die Technische Hochschule Nürnberg (TH) zusammen mit der benachbarten Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) die Forschungskooperation Nuremberg Campus of Technology (NCT).

Der NCT Schwerpunkt Automatisierungstechnik wird auf Seite der TH Nürnberg durch die Forschungsprofessur für Steuerungstechnik (Inhaber: Prof. Dr.-Ing. Ronald Schmidt-Vollus) repräsentiert.

Einerseits die Energiewende sowie der andererseits immer stärker werdende Druck, die Produktionskosten in Deutschland zu senken, führen dazu, dass der Ressourcenbedarf von Produktionsprozessen und -maschinen in den Fokus der Aufmerksamkeit rückt. Deshalb sind die Entwicklung intelligenter Produktionssysteme und -verfahren und darüber hinaus geeignete Engineering-Methoden und -Werkzeuge zur Realisierung ressourcen- und energieeffizienter Produktionsstätten das zentrale Forschungsfeld des Kompetenzzentrums. 

Das Forschungsteam

Seit 2015 befinden sich die Labore des Nuremberg Campus of Technology auf dem AEG-Gelände in der Fürther Straße. Abgetrennte Besprechungsräume, zahlreiche Arbeitsplätze und gut ausgestattete Labore bilden die Grundlage, um konzentriert und mit Begeisterung forschen zu können. Zusammenarbeit und Hilfsbereitschaft stehen in unserem Team an erster Stelle, denn nur so können wir gemeinsame Ziele verfolgen. Die eigene Küche mit der geliebten Kaffeemaschine ist der Treffpunkt für alle Mitarbeiter, Studenten und Professoren, um sich auf einer Ebene austauschen zu können. Studierende, die bei uns eine Abschluss- oder Projektarbeit ablegen, werden immer gerne unterstützt, denn wir freuen uns, unsere Begeisterung für unsere Forschungsthemen an die nächsten Generationen weitergeben zu können.

Forschungs- und Arbeitsthemen

Prozesssteuerung und Regelstrategien

Die heutige Automatisierungstechnik bietet die Möglichkeit, Prozesse in Anlagen aufgrund gegebener Randbedingungen effizient und optimiert zu betreiben. Durch maßgeschneiderte Steuerstrategien kann in drehzahlregelbaren Pumpensystemen der Energiebedarf reduziert und folglich die Kosten für die Betreiber eingespart werden. Für verschiedene Anwendungen bieten sich verschiedene Regelmöglichkeiten an. Dies sind hauptsächlich Druck, Volumenstrom sowie Füllstände, Temperaturen und Mengen. Weiterlesen...

Digitale Planung von Automatisierungssystemen

Die Kosten für die Projektierung des Automatisierungssystems stellen einen signifikanten Anteil der Gesamtkosten des Engineerings einer automatisierten Produktionsanlage dar. Viele der hierzu notwendigen Arbeitsschritte sind von geringem schöpferischen Wert und sollten daher automatisiert ablaufen. Unter dem Stichwort "Generieren statt Programmieren" werden am NCT Methoden zur automatisierten Projektierung von Automatisierungssystemen entwickelt. Weiterlesen...

Industrierobotik

Mit der zunehmenden Komplexität der von Industrierobotern zu bewältigenden Automatisierungsaufgaben steigt auch der Programmieraufwand für diese Systeme und die Bedeutung der Mensch- Maschinenschnittstelle nimmt zu. Insbesondere ist dies bei der Kooperation mehrerer Roboter oder zwischen Mensch und Roboter zu beobachten. Durch neue innovative Programmierverfahren kann der Engineeringaufwand deutlich reduziert werden. Weiterlesen...

Publikationen

Wenn Sie an weiteren fachlichen Kompetenzen von uns interessiert sind, finden Sie hier umfangreiche Veröffentlichungen zu unseren Forschungsthemen. Außerdem ist die Transparenz in der Forschung für uns oberstes Gebot.