Willkommen an der Technischen Hochschule Nürnberg
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
Bibliothek

Bibliotheksausweis/OHMcard

Ausleihen werden über den Bibliotheksausweis verbucht. Mit der Speicherung Ihrer persönlichen Daten erhalten Sie eine Bibliotheksnummer (auf der Karte abgedruckt) und ein Kennwort.

  • Studierende der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm erhalten ihre OHMcard, die gleichzeitig Bibliotheksausweis ist, direkt bei den Einführungsveranstaltungen in den Fakultäten oder anschließend in den Fakultätssekretariaten gegen Vorlage eines aktuellen Ausweisdokumentes. 
  • Hausangehörige (Lehr- und Verwaltungspersonal) erhalten ihren Bibliotheksausweis unter Vorlage des Personalausweises bzw. Reisepasses + aktueller Meldebescheinigung und des Arbeitsvertrages.
  • Externe Bibliotheksbenutzer erhalten ihren Bibliotheksausweis unter Vorlage des Personalausweises bzw. Reisepasses + aktueller Meldebescheinigung. Es fällt eine einmalige Gebühr von 5,- € an.
  • Studierende und andere Angehörige der Universität Erlangen-Nürnberg können ihren bereits vorhandenen UB-Ausweis zusätzlich für die TH Nürnberg freischalten lassen, wenn sie persönlich während der Servicezeiten ihren Personalausweis vorlegen. Eine weitere Gebühr entfällt.
  • Studierende der FOM Hochschule für Oekonomie & Management erhalten den Bibliotheksausweis kostenlos, wenn sie sich entsprechend ausweisen.

Bitte melden Sie einen Verlust der Karte umgehend, damit diese gesperrt werden und Missbrauch durch Dritte ausgeschlossen werden kann.
Ein Ersatzausweis kostet 5 €. Der Betrag kann per OHMcard am OHM-Service-Terminal oder bar in der Kasse der Hochschule (Innere Cramer-Klett-Str. 4-8, Raum SC.301) beglichen werden.
Eine verlorene OHMcard muss ans Rechenzentrum gemeldet werden, eine Ersatzkarte kostet 10 €.

Kennwort

Ihr Kennwort besteht aus den ersten vier Ziffern Ihres Geburtsdatums (geboren am 1.3.1994 -> Kennwort 0103) und wird zusammen mit der Bibliotheksnummer für die Anmeldung im OPAC-Benutzerkonto benötigt. Dort können Sie das Kennwort ggf. ändern.
Falls Sie Ihr geändertes Kennwort vergessen haben, wenden Sie sich bitte an die Ausleihtheke, es wird dann auf das ursprüngliche zurückgesetzt.

Das Kennwort ermöglicht - in Verbindung mit der Bibliotheksnummer - personalisiertes Arbeiten im OPAC:

  • Einsicht in das Benutzerkonto
  • Leihfristverlängerungenen 
  • Vormerken entliehener Literatur
  • Anlegen und Pflegen einer persönlichen Merkliste im OPAC
  • Nutzung der Fernleihe (Ausnahme: externe Benutzer, für die die Universitätsbibliothek oder die Stadtbibliothek zuständig ist)

Entleihbarkeit

Die meisten im Freihandbereich zugänglichen Medien sind ausleihbar. Medien, die nicht entleihbar sind, sind durch ein rotes Etikett mit der Aufschrift "Präsenzexemplar" gekennzeichnet.

Nicht entleihbar sind außerdem:

  • Zeitschriften
  • Magazinbestände, die vor 1930 erschienen sind
  • Die Bestände der Präsenzbibliothek Informatik 

Bestände aus dem Magazin müssen über den OPAC bestellt werden. Im OPAC wird Ihnen nach der Bestellung angezeigt, wann Sie das gewünschte Werk abholen können (frühestens am nächsten Morgen). 

Leihfristen

Die Leihfrist beträgt im Regelfall 4 Wochen mit folgenden Ausnahmen:

  • bei mehrfach vorgemerkten Titeln wird die Leihfrist auf 2 Wochen verkürzt
  • für bestimmte Medien wie Filme, CD-ROMs, Fachwörterbücher... kann eine reduzierte Leihfrist von 1 Woche festgesetzt sein

Verlängern der Leihfrist

Die Leihfrist kann im allgemeinen fünf Mal verlängert werden, sofern der Titel nicht von einem anderen Bibliotheksbenutzer vorgemerkt ist.
Die Leihfristen und Verlängerungsmöglichkeiten von Medien, die Sie über Fernleihe erhalten haben, sind dem jeweils beigelegten Schein zu entnehmen.
Zwischenzeitlich rückgeforderte Fernleihen können jedoch nicht verlängert werden, eine Verlängerungsfrist kann ggf. widerrufen werden.
Verlängerungen führen Sie bitte frühestens 5 Tage vor Ablauf der Leihfrist am OPAC selbst durch, indem Sie sich mit Ihrer Bibliotheksnummer und Ihrem Kennwort anmelden und somit Ihr Konto verwalten können. Am Bildschirm wird das neue Leihfristende angezeigt, das Sie sich bitte notieren oder ausdrucken. Eine Verlängerung ist erst dann korrekt im Benutzerkonto eingetragen, wenn das neue Leihfristende auch angezeigt wird! Bei Ablehnung einer Verlängerung (z.B. weil ein anderer Nutzer den Titel vorgemerkt hat) müssen Sie das Buch spätestens zum Leihfristende zurückgeben.

Voraberinnerungen

Fünf Tage vor Ablauf der Leihfrist verschickt die Bibliothek Voraberinnerungen per E-Mail. Bitte beachten Sie, dass auf diese kein Rechtsanspruch besteht und Sie unabhängig davon für die Einhaltung der Leihfristen verantwortlich sind.

Vormerken entliehener Literatur

Entliehene Literatur kann standortbezogen am OPAC vorgemerkt werden. Bitte melden Sie sich dazu mit der gewünschten Zweigstelle (Zentral- oder Teilbibliothek) an. Sie erhalten eine Benachrichtigung per E-Mail, sobald die vorgemerkte Literatur zur Abholung bereitliegt (9 Öffnungstage lang). Wer keine E-Mail-Adresse in der Bibliothek angegeben hat, kann durch regelmäßige Einsicht ins Benutzerkonto im OPAC feststellen, ob die Vormerkung inzwischen eingegangen ist. Die noch nicht eingegangenen Vormerkungen werden im gleichnamigen Unterkonto angezeigt, im Unterkonto Bestellungen sind alle zur Abholung bereit gelegten Vormerkungen wie auch alle laufenden und abholbaren Fernleihbestellungen aufgeführt.
Eine Vormerkung ist nicht möglich auf

  • mehrere Exemplare des gleichen Titels
  • Präsenzexemplare: ausleihbar (Wochenende)
  • Exemplare eines Titels, den Sie bereits entliehen haben.

Wenn Sie einen Titel nicht mehr benötigen, bevor Ihr Vormerkwunsch erfüllt werden konnte, stornieren Sie die Vormerkung bitte in Ihrem Benutzerkonto!

Gebühren

Die Benützung der Bibliothek ist gebührenfrei. Es entstehen allerdings Kosten für Bibliotheksausweise von Externen, für Fernleih-Kopien, verlorengegangene Benutzerausweise, bei Aufforderungen zur Bücherrückgabe etc. Die Beträge können Sie in der Gebührenliste einsehen.

Die meisten Gebühren können mit der OHMcard beglichen werden.  Abbuchungsterminals dafür stehen sowohl in der Zentralbibliothek als auch in der Teilbibliothek. Die Quittung, die nach der Abbuchung erstellt wird, muss in der Bibliothek zur Entlastung vorgelegt werden.

Verhalten in der Bibliothek

Die Mitnahme von Getränken in fest verschließbaren Behältnissen ist erlaubt. Getränke in Papp- und Plastikbechern sowie Dosen sind nicht gestattet!


Die Mitnahme von belegten Brötchen/ Broten ist gestattet. Alle anderen Speisen sind außerhalb der Bibliothek zu verzehren!


Das Telefonieren in den Räumen der Bibliothek ist nicht gestattet.

Rechtliche Hinweise

Das Verhältnis zwischen Benutzer und Bibliothek wird durch die Allgemeine Benützungsordnung der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken (ABOB) vom 18. August 1993 (GVBl 1993, S. 635 ff) geregelt.
Die Zulassung zur Benutzung richtet sich nach näheren Bestimmungen der vom Senat erlassenen Nutzerordnung der Bibliothek.

Die EDV-Arbeitsplätze in der Bibliothek sind ins Rechnernetz der Technischen Hochschule  Nürnberg Georg Simon Ohm eingebunden. Für die Nutzung ist ein Login erforderlich. Das Login  und das Passwort wird Studierenden bei der Immatrikulation mitgeteilt. Für die Nutzung dieser Arbeitsplätze gelten ergänzende Richtlinien.
Personen, die nicht Mitglieder der Hochschule sind, können keine PC-Arbeitsplätze mit freiem Internetzugang nutzen. Angehörige anderer Hochschulen können ggf. über Eduroam auf das Internet zugreifen. Die OPAC-Plätze sind für alle Bibliotheksbenutzer frei zugänglich.

 

Ca. 340 Titel des Erich-Schmidt-Verlages verfügbar!

Neue Datenbank für Architekten.

Das Standardwerk "Bautabellen für Ingenieure" jetzt auch digital.

Werden Sie ein Fan Ihrer Bibliothek!

Ab sofort freigeschaltet