Willkommen an der Technischen Hochschule Nürnberg
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Beruflich Qualifizierte (ohne Abitur)

Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass beruflich Qualifizierte mit hoher Motivation und Leistungsbereitschaft an die Hochschule kommen, oft aber Lücken in den für das Studium notwendigen Vorkenntnissen haben. Die ersten Jahrgänge seit Öffnung der Hochschulen beweisen aber auch, dass ein Studium ohne Abitur - insbesondere mit einer gezielten Förderung - äußerst erfolgreich durchlaufen werden kann. 

Wir möchten Ihre Motivation steigern, Ihnen den Übergang an die Hochschule erleichtern und Ihren Studienerfolg unterstützen. Deshalb bieten wir Ihnen ein bedarfsgerechtes Kurs- und Beratungsprogramm.

Studienvorbereitende Angebote

Studienbegleitende Angebote

Auch während des Studiums erhalten beruflich Qualifizierte bedarfsgerecht Unterstützung. Neben dem folgenden exklusiven Kurs- und Beratungsangebot, sind Sie herzlich eingeladen auch die Angebote zu nutzen, die die TH Nürnberg für alle Studierenden im Bereich Lernen und überfachliche Schlüsselkompetenzen eingerichtet hat.

Zugangsvoraussetzungen für beruflich Qualifizierte

Für Studieninteressierte ohne Abitur, die sich über ihre berufliche Ausbildung und/oder Fortbildung und Berufstätigkeit für ein Studium qualifizieren, gibt es zwei Hochschulzugangsberechtigungen: die allgemeine und die fachgebundene.

Anrechnung von Kompetenzen

Um die Durchlässigkeit insbesondere zwischen beruflicher und akademischer Bildung zu fördern sieht das Bayerische Hochschulgesetz in Art. 63 Abs. 2 die Möglichkeit der Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen vor. Die Technische Hochschule Nürnberg hat das Hochschulgesetz in ihrer Allgemeinen Prüfungsordnung (APO) in § 4 Abs. 2 folgende umgesetzt und die Anrechnungsmodalitäten geregelt.

Mit der Novelle des Bayerischen Hochschulgesetzes können Studierende vor dem Studium erworbene Kompetenzen, zum Beispiel Kenntnisse aus beruflichen Aus- und Fortbildungen anrechnen lassen. Im Rahmen der Initiative Mehr Qualität in der Lehre soll die Entwicklung weiterer pauschaler Anrechnungsverfahren an der TH angestoßen und umgesetzt werden. Durch die Einrichtung einer zentralen Anlaufstelle für Anrechnungsfragen soll das Thema koordiniert, Professor_innen und Studienbüro unterstützt und Studierende angemessen beraten werden.

Nähere Informationen zu Verfahren und Anrechnungsantrag an der TH Nürnberg

 

Doris Wansch
Referentin für Anrechnung und Studieren mit beruflicher Qualifikation

Telefon: + 49 911/5880-4266

E-Mail: doris.wansch@th-nuernberg.de

INFOABEND:
Studieren ohne Abitur
 
Donnerstag, 16. Februar von 18-20 Uhr an der TH Nürnberg, Keßlerplatz 12, Raum KA.102 und 104

Nähere Informationen

BMBF

Das Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PL11024 (QuL) und 01PL12023G (HD MINT) gefördert.