Willkommen an der Technischen Hochschule Nürnberg
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
Fakultät Sozialwissenschaften

Zertifikatskurse

An der Hochschule besteht für Studierende der Sozialen Arbeit derzeit die Möglichkeit, in vier Bereichen eine qualifizierte, studienbegleitende Weiterbildung mit einem Abschlusszertifikat zu erlangen.

Alle Qualifizierungsangebote bestehen aus drei Bausteinen:

  1. Studium: Erfolgreicher Abschluss einschlägiger Module aus dem grundständigen Studium.
  2. Weiterbildung: Workshops und weiterführende Kursangebote speziell für das Qualifizierungsangebot der jeweiligen Studienwerkstätten.
  3. Praxisleistungen: Umsetzung des erworbenen Wissens im Rahmen einer angeleiteten praktischen Tätigkeit, z.B. als Tutor/in in den Studienwerkstätten oder Praktika.

Studierende, die ein Qualifizierungsprogramm absolviert haben, erhalten ein Abschlusszeugnis und ein entsprechendes Zertifikat der Fakultät. Folgende Qualifizierungsangebote werden angeboten:

Genauere Regelungen für den Erwerb von Zertifikaten an der Fakultät Sozialwissenschaften entnehmen Sie bitte dem gemeinsamen Infoblatt.

Kooperation zwischen Hochschule und Praxis

Zentraler Gesichtspunkt und Philosophie der Zertifikatskurse ist die enge Verknüpfung von theoretischem Studium und Praxis.

Die Zertifikatskurse wurden von Beginn an als Kooperationsprojekte mit kompetenten, im jeweiligen Han­dlungsfeld erfahrenen Partnern konzipiert. Diese übernehmen einen wichtigen Teil des Be­ratungs- und Qualifizierungsprogramms:

Neben den vier Zertifikatskursen besteht seit dem WS 13/14 die Möglichkeit, einschlägige Studienleistungen während des Bachelor-Studiums für die Zertifizierung zum/zur Fachsozialarbeiter/in für Klinische Sozialarbeit bei der Zentralstelle für Klinische Sozialarbeit (ZKS) in Coburg anerkennen zu lassen (Klinischer Praktiker CP-ZKS / Clinical Practitioner). Um die Anerkennung als „klinischer Praktiker (ZKS)“ zu erhalten, muss ein „klinisches Profil des Bachelor-Studiums“ nachgewiesen werden. Dazu muss

  • eines der drei Schwerpunktthemen 4.1.2 oder 4.1.4 oder 4.1.5 erfolgreich absolviert sein
  • und einer der beiden Querschnitte 4.2.14 oder 4.2.15 mit mindestens der Note 2,0 bestanden werden. Bei einer schlechteren Abschlussnote kann die ZKS eine Einzelfallprüfung vornehmen.

Unter www.klinische-sozialarbeit.de oder bei Prof. Dr. Christoph Walther erhalten Sie ausführlichere Informationen, auch über die weiteren Zertifikationslevel.