Willkommen an der Technischen Hochschule Nürnberg
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Samstag, 23. Februar 2013

studierBAR: Erste Hochschul-App für Schülerinnen und Schüler

Die studierBAR machts möglich: Schülerinnen und Schüler finden spielerisch den richtigen Bachelorstudiengang

Auf der stuzubi-Messe in München wurde heute die bundesweit erste Hochschul-App für Schülerinnen und Schüler vorgestellt: Die studierBAR, die im Rahmen eines gemeinsamen Projekts von Studierenden, Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg entwickelt worden ist. Sie stellt alle Bachelorstudiengänge vor, die es an der Ohm-Hochschule gibt. Dabei begegnen die künftigen Studierenden in einem Spiel den Studiengängen – dargestellt als Avatare.

Die stuzubi-Messe für Schülerinnen und Schüler findet bereits zum siebten Mal statt und steht in München unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus Dr. Ludwig Spaenle. Bei dieser Messe können sich Schülerinnen und Schüler sowohl über eine Ausbildung als auch über ein Studium informieren.
„Ein Jahr lang hat sich unser Team intensiv damit befasst, wie man Schülerinnen und Schüler auf dem Weg von der Schule zur Hochschule bestmöglich unterstützen kann. Unsere Hochschule orientiert sich dabei am so genannten Student Life Cycle und will mit der App schon frühzeitig auf spielerische Art zum Kontakt mit der Hochschule und deren Beratungsmöglichkeiten einladen. Neben Angeboten wie Studienbotschafterinnen und -botschaftern, Online-Self-Assessments und unserem Online-Studienberatungsportal ist die studierBAR entstanden“, erläutert die Projektkoordinatorin Marina Hergenreider von der Zentralen Studienberatung.

Spielerischer Ansatz 

In der App begegnen Studieninteressierte allen Bachelorstudiengängen, die die Hochschule im Angebot hat. Das Besondere daran: Animierte Avatare stehen für die Studiengänge. Wer in die studierBAR geht, kann auf spielerische Art und Weise die Studiengänge kennenlernen und erhält einen Überblick über die Vielfalt des Angebotes an der Ohm-Hochschule. Das macht Lust, sich mit Studiengängen auseinander zu setzen und sich bewusster für einen Studiengang zu entscheiden. Darüber hinaus bietet die App auch den Einstieg zu weiterführenden Informationen und Beratungsangeboten.

Effektive Zusammenarbeit

Entwickelt wurde die App von einem 15-köpfigen Team der Hochschule. „Alle Teammitglieder haben die interdisziplinäre und fakultätsübergreifende Zusammenarbeit sehr geschätzt. So profitieren nicht nur Schülerinnen und Schüler vom entstandenen Produkt, sondern auch die beteiligten Studierenden, die die App von der Idee bis zur Umsetzung gemeinsam entwickelt haben“, erklären die betreuenden Professoren Prof. Dr. Uwe Wienkop aus der Fakultät Informatik und Prof. Dr. Florian Riedmüller aus der Fakultät Betriebswirtschaft. Auch der Design-Student Carsten Thomas kann das bestätigen: „Ich fand es sehr spannend, mit Studierenden aus der Informatik zusammen zu arbeiten. Unsere Design-Ideen wurden umgesetzt und umgekehrt war es auch interessant, deren Programmier-Ideen zu visualisieren. Davon haben beide Seiten etwas, denn man lernt unglaublich viel voneinander.“
„Insgesamt hat die Ohm-Hochschule mit dieser App für Schülerinnen und Schüler in der Orientierungsphase einen weiteren wichtigen Wegweiser zur Hochschule geschaffen“, betont Vizekanzlerin Andrea Gerlach-Newman.

 

Hinweis für Redaktionen:
Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Marina Hergenreider, Tel. 0911/5880-4839, E-Mail:
marina.hergenreider@ohm-hochschule.de +++ Gerne hilft auch die Hochschulkommunikation weiter, Tel. 0911/5880-4101, E-Mail: presse@ohm-hochschule.de

Pressemitteilung als PDF downloaden:
03_studierBAR.pdf26 K
 

Verbessern Sie Ihre Lern- und Arbeitsumgebung.

Jetzt mit Artikeln mit dem neuen TH Nürnberg-Logo

Studienberatungsportal

Hier erhalten Sie Unterstützung und Hilfe bei Fragen zum Studienstart und zu Ihrem Studium.