Willkommen an der Technischen Hochschule Nürnberg
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
Fakultät Elektrotechnik Feinwerktechnik Informationstechnik

(english version below)

Die autonome Robotik ist ein interdisziplinäres Forschungsgebiet mit Problemstellungen, wie wir sie aus unserem täglichen Umfeld kennen. Rettungsroboter sollen in erster Linie dort betrieben werden, wo der Einsatz eines Menschen entweder eine Gefahr für ihn darstellt oder ineffizient ist. Es wird erwartet, dass diese Systeme in der Lage sind die Umwelt wahrzunehmen und zu verstehen, damit sie ihre Mission erfolgreich ausführen können.

Der RoboCup Rescue betrachtet den Einsatz von Robotern zur Suche von menschlichen Opfern nach dem Eintritt von Katastrophen. Dabei sollen die Systeme autonom in beschädigte Gebäude vordringen, um den Rettungsmannschaften Informationen über die Lage und Situation eingeschlossener Personen zu geben.

Autonomous Robotics is an interdisciplinary field of research which focuses on the cognitive and physical abilities we all need to use in our daily life. Rescue robots are designed to be employed in emergency circumstances in which the intervention of human resources is potentially hazardous or inefficient. It is expected that those systems are capable of recognizing and understanding the environment in order to perform their tasks successfully.

The RoboCup Rescue competition simulates a disaster zone, in which robots are used to localize victims. These systems need to find their way through damaged buildings autonomously in order to provide the rescue team with information on the disaster sites and locate trapped survivors.

RoboCup Team

(english version below)

Das RoboCup-Team der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm basiert auf einer Kooperation der Fachbereiche Elektrotechnik Feinwerktechnik Informationstechnik und Maschinenbau in Form eines langjährig bestehenden Automatisierungszentrums. Gerade durch die vielseitigen Problemstellungen in den Bereichen: Mechanik, Aktuatorik, Sensorik und Datenverarbeitung sehen wir vorteilhafte Synergien der Fachbereiche zur Erreichung von Mobilität und Autonomie unserer Robotersysteme.

Weitere Informationen sind in unserem Wiki zu finden (nur intern oder über VPN zugänglich). → Wiki

The RoboCup team of the Nuremberg Institute of Technology Georg Simon Ohm is based on a cooperation between the faculties of Electrical Engineering Precision Engineering Information Technology and Mechanical Engineering which is part of a joint Automation Center. The research on rescue robots is a highly complex technology which involves the fields of mechanics, actuators, sensor technology and data processing. The synergic competence of our faculties allows our interdisciplinary research team to explore a vast range of approaches with the goal of achieving the ultimate mobility and autonomy for our robots.

Projektleitung: Prof. Dr. Stefan May, Prof. Dr. Michael Koch

Redaktion & Design: Prof. Dr. Stefan May, Elisabetta Fabi, Marc Lettau-Poelchen, Ohm Language Center

Fotos: Prof. Dr. Thomas Giesler, Rainer Koch, Christian Pfitzner

Sponsoren und Partner

Wir danken unseren Sponsoren und Partnern für die gute Zusammenarbeit.

We would like to extend many thanks to our sponsors and partners for the good cooperation.





Sponsoren
Partner
 

"Energieeffiziente Elektronik" ist das Thema des 13. efi-Fachkolloquiums am 7. Mai 2014.

Schreibberatung: Ein Service von Studierenden für Studierende zu Fragen rund ums Schreiben.